Fach/Thema/Bereich wählen

Ratgeber Sonderpädagogische Förderung

Differenziertes Arbeiten

Sachaufgaben leistungsdifferenziert präsentieren

Differenziertes Arbeiten: Sachaufgaben leistungsdifferenziert präsentieren

Sachaufgaben sind für viele Schüler eine riesige Hürde. Die Fähigkeit, diese lösen zu können, aber für den Alltag immens wichtig. Durch gezielte Hilfestellungen lassen sich diese Aufgabenformate auch durch leistungsschwächere Schüler bearbeiten.


Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

Das Klassenzimmer als aktivierender Lern- und Lebensort

Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung: Das Klassenzimmer als aktivierender Lern- und Lebensort

Die Gestaltung des Lern- und Lebensortes beeinflusst auch das Lernen selbst. Denn wer sich in einem Raum wohl und geborgen fühlt, lernt auch besser. Das gilt ganz besonders für Schüler mit Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Hier muss das Klassenzimmer viele unterschiedliche Funktionen und Kriterien erfüllen können.


Entspannungsphasen

Entspannende Fantasiereisen verleihen Körper und Geist Flügel

Entspannungsphasen: Entspannende Fantasiereisen verleihen Körper und Geist Flügel

Der Schulalltag ist für viele Schüler mit Anspannung, Hektik und Stress verbunden. Die Arbeitsphasen sollten daher durch Entspannungspausen und Fantasiereisen aufgelockert werden.


Förderschwerpunkt GE

Ideen für den Kunstunterricht: Drucken und Stempeln

Förderschwerpunkt GE: Ideen für den Kunstunterricht: Drucken und Stempeln

Bestimmte Techniken wie Drucken und Stempeln eignen sich für den Kunstunterricht im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung besonders, um Schülern eine positive Selbstwahrnehmung zu ermöglichen.


ILEB-Beratungsgespräch

Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung

ILEB-Beratungsgespräch: Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung

Der Lern- und Entwicklungstand der Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf muss ausführlich dokumentiert werden. Beratungsgespräche mit Eltern und Schülern sind besonders effektiv, wenn sie durch einen detaillierten Beobachtungsbogen überprüft werden können.


Kreativer Musikunterricht

Hast du Töne?

Kreativer Musikunterricht: Hast du Töne?

Das Improvisieren und Komponieren im Musikunterricht stellt für viele Musiklehrer eine Herausforderung dar. Also lässt man es lieber gleich. Dabei kann gerade das kreative Musizieren zu einer besonderen Erfahrung für die Schüler werden.


ADHS

So helfen Sie hyperaktiven Schülern im Unterricht

ADHS: So helfen Sie hyperaktiven Schülern im Unterricht

Wenn Schüler mit ADHS unkonzentriert sind und ihren ständigen Bewegungsdrang während des Unterrichts ausleben, dann wird das Lehren zur Herausforderung — und das Lernen auch. Unterstützende Hilfe beeinflusst diese Schüler positiv und verbessert das Lernklima für alle.


Lesen lernen

Mit Bildern zum besseren Textverständnis

Lesen lernen: Mit Bildern zum besseren Textverständnis

Buchstaben und Wörter zu kennen, ist nur der erste Schritt zum Lesenlernen. Aus ihnen den Sinn eines Textes abzuleiten, ist für viele Schüler nicht einfach. Hier können Situationsbilder helfen, die einfach zu interpretieren sind und damit den Zugang zum Verständnis eröffnen. Denn Lesen macht nur Spaß, wenn man einen Text auch versteht.


Mathematik

Wie viel Fingerrechnen darf sein?

Mathematik: Wie viel Fingerrechnen darf sein?

Auch wenn Wissenschaftler herausgefunden haben, dass die Finger grundlegend wichtig für das mathematische Verständnis sind, führen sie zählende Rechner in höheren Klassen auf einen Irrweg.


Körpersprache

Was die Körperhaltung verrät

Körpersprache: Was die Körperhaltung verrät

Körpersprache wird meist nur unbewusst wahrgenommen, dafür aber sehr direkt empfunden. Schüler entschlüsseln intuitiv nonverbale Signale ihrer Lehrer. Sie merken sofort, wie engagiert jemand auftritt. Umso wichtiger ist es, Körpersprache gezielt einzusetzen und für eine gute Beziehung zwischen Lehrer und Schülern zu nutzen.


Therapiemöglichkeiten

Tinnitus — eine typische Lehrerkrankheit?

Therapiemöglichkeiten: Tinnitus — eine typische Lehrerkrankheit?

Lehrer und Lehrerinnen gehören zu den am häufigsten von Tinnitus betroffenen Berufsgruppen. Dieser Beitrag informiert Sie über mögliche Ursachen und Therapien und darüber, was Sie im Akutfall beachten sollten.


Selbstsorge

Entspannung — der beste Weg zu mehr Lehrergesundheit

Selbstsorge: Entspannung — der beste Weg zu mehr Lehrergesundheit

Lehrer sind in ihrem Beruf hohen Anforderungen ausgesetzt. Da bleibt die Gesundheit zuweilen auf der Strecke. Deshalb ist es umso wichtiger, Momente der Entspannung und Entschleunigung in den Berufsalltag und in die Freizeit zu integrieren.


Diktat-Spiel

Spielend Rechtschreibung fördern

Diktat-Spiel: Spielend Rechtschreibung fördern

Rechtschreibung ist bei den meisten Schülern unbeliebt und das Diktateschreiben erst recht. Um die Schüler zu motivieren, kann man diese „trockenen Übungen“ auch in ein motivierendes Spiel verpacken, das gleichzeitig auch noch das kreative Schreiben fördert.


Lernumgebung

Das Klassenzimmers als selbst gestalteter Lernort

Lernumgebung: Das Klassenzimmers als selbst gestalteter Lernort

Schüler halten sich viel in ihrem Klassenzimmer auf. Schon allein deshalb sollte das ein Raum sein, in dem sich die Kinder wohlfühlen. Nichts schafft eine bessere Lernumgebung als ein selbst gestaltetes Umfeld. Mit einfachen Mitteln und ein paar grundlegenden Vorüberlegungen lässt sich ein Raum mit Wohlfühlqualität schaffen.


Gewaltprävention

Sozialtraining für Schüler mit geistiger Beeinträchtigung

Gewaltprävention: Sozialtraining für Schüler mit geistiger Beeinträchtigung

Sozial unerwünschtes Verhalten abbauen und einen achtsamen Umgang mit anderen üben, das sind die Hauptziele des sozialen Trainingsprogramms „Locker Bleiben“. Die direkt übernehmbaren Trainingseinheiten sind für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung konzipiert.


Achtsamkeit

Schritt für Schritt zu einer Kultur der Anerkennung

Achtsamkeit: Schritt für Schritt zu einer Kultur der Anerkennung

Grundschullehrer vermitteln ihren Schülern einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit anderen am besten, indem sie mit gutem Beispiel vorangehen. Hilfreich sind außerdem sieben konkrete Vorschläge für ein besseres Klassenklima, die sich sofort umsetzen lassen.


Konzept Snoezelen I

Ein Raum zum angstfreien Kuscheln und Träumen

Konzept Snoezelen I: Ein Raum zum angstfreien Kuscheln und Träumen

Snoezelen bietet Raum, das Umfeld auf ganz neue, faszinierende Weise wahrzunehmen. Hier können nicht nur schwer- und mehrfachbehinderte Schüler aktiv und angstfrei entspannen. Gleichzeitig wird die sensitive Wahrnehmung gefördert.


Schwimmunterricht

Damit die Schüler beim Schwimmen nicht baden gehen

Schwimmunterricht: Damit die Schüler beim Schwimmen nicht baden gehen

Schwimmunterricht in der Grundschule bietet allen Schülern die Möglichkeit, sichere Schwimmer zu werden — zur eigenen Sicherheit und mit Spaß an der Bewegung im Wasser.


Lehrer-Schüler-Beziehung

Lehrer sind keine Therapeuten … oder doch?

Lehrer-Schüler-Beziehung: Lehrer sind keine Therapeuten … oder doch?

Nach John Hattie ist eine gute Lehrer-Schüler-Beziehung extrem wichtig für den Lernerfolg. Und dafür ist — genau wie in einer psychotherapeutischen Beziehung — eine professionelle Beziehungsarbeit erforderlich.


Werkunterricht/Textiles Gestalten

Ich will das auch machen! — Hilfsmittel für den Unterricht

Werkunterricht/Textiles Gestalten: Ich will das auch machen! — Hilfsmittel für den Unterricht

Schüler wollen teilhaben — auch die mit einem körperlichen Handicap. Mit den geeigneten Hilfsmitteln können sie im Werkunterricht und im Fach Textiles Gestalten aktiv mitarbeiten.


Interreligiöse Bildung

Was glaubst du eigentlich? — Religionen entdecken

Interreligiöse Bildung: Was glaubst du eigentlich? — Religionen entdecken

Interreligiöse Bildung vermitteln — das gehört im multireligiösen Klassenzimmer zum Alltag jedes Lehrers. Ein neues interaktives Webangebot gibt Anregungen für den Unterricht und lädt die Schüler dazu ein, Religionen auf eigene Faust zu erkunden.


Lehrer-Schüler-Beziehung

Lehrer ist für positive Lernmotivation entscheidend

Lehrer-Schüler-Beziehung: Lehrer ist für positive Lernmotivation entscheidend

Schüler, die bereits zu Schulbeginn nach ersten Misserfolgen resignieren, müssen vom Lehrer besonders unterstützt und begleitet werden. Dies gelingt besonders durch eine wohlwollende und ermutigende Beziehung zum Kind.


Verhaltensauffällige Schüler

Hilfe für die Praxis: Index für Inklusion

Verhaltensauffällige Schüler: Hilfe für die Praxis: Index für Inklusion

Wenn von heute auf morgen Kinder mit sozial-emotionalem Förderbedarf in den Unterricht kommen, hilft nur eines: die Schulentwicklung in Richtung Inklusion vorantreiben. Der Index für Inklusion gibt dafür wichtige Impulse.


Lesemotivation steigern

Erlebnis Lesenacht

Lesemotivation steigern: Erlebnis Lesenacht

Eine Nacht in der Schule mit spannenden Geschichten: In einer Lesenacht wird das Lesen zum besonderen Erlebnis und motiviert Grundschüler zum (Weiter-)Schmökern.


Lehr- und Lernmittel

Smartphones machen schlau! — Wie Handys den Unterricht bereichern

Lehr- und Lernmittel: Smartphones machen schlau! — Wie Handys den Unterricht bereichern

Für Schüler ist das Smartphone aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. In vielen Schulen ist es jedoch tabu. Erste Pilotprojekte zeigen, dass Mobiltelefone produktiv im Unterricht eingesetzt werden können.


Mitglieder-Login

  • Noch kein Mitglied?

    Werden Sie jetzt Mitglied im Lehrerbüro und machen Sie Ihr Lehrerleben rundum sorglos!

    Jetzt Mitglied werden
  • Lehrerbüro Club

    Für alle Lehrerbüro-Mitglieder:
    33% Rabatt auf schöne & nützliche Produkte für den Schulalltag - jeden Monat neu!

    Hier geht's in den Club

Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×