Fach/Thema/Bereich wählen
Lesekompetenz

Sieben Ideen für eine Lesewoche

Die dunkle und kalte Jahreszeit ist die schönste Zeit, um eine Lesewoche mit den Schüler/-innen zu starten. Mit diesen 7 kreativen Ideen wird das zum spannenden Highlight für alle. 

Lesekompetenz: Sieben Ideen für eine Lesewoche Gemeinsame Leseanreize schaffen © WavebreakmediaMicro - stock.adobe.com

„Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.“. Vor allem für die Lesemotivation lohnt es sich, immer wieder einen Schwerpunkt auf diese Kernkompetenz zu legen. In den folgenden sieben Ideen für eine Lesewoche wird ganz besonders die Freude am Lesen von Büchern in den Blick genommen.

1. Lese-Möglichkeiten entdecken: Bücherei und Co.

Eine Lesewoche ist ein guter Anlass, die Voraussetzungen der Schule oder auch die örtlichen Gegebenheiten zu erkunden. Wo ist der nächste Buchladen? Gibt es eine Schulbücherei oder Stadtbibliothek? Vielleicht bietet sich sogar die Gelegenheit, dass jedes Kind sich in diesem Zusammenhang ein Buch für die Lesewoche selbst aussuchen kann.

2. Leserallye durch die Schule

Um die Lesemöglichkeiten der Schule (Schul- oder Klassenbücherei, Leseecken, Lesekoffer etc.) selbsttätig zu erkunden, werden die jungen Leserinnen und Leser mit einem Fragebogen auf Entdeckungsreise geschickt. Mögliche Aufgaben sind zum Beispiel: 

  • Den Autor eines Buchs herausfinden
  • Bücher eines bestimmten Autors nennen
  • Die Seitenzahl eines Buchs herausfinden
  • Den Klappentext/ einen Textauszug eines Buchs lesen und eine Frage dazu beantworten
  • Die Einteilung der Bücherregale (in Sachbücher, Klassiker etc.) aufschreiben
  • Das Lieblingsbuch der Sekretärin/ des Hausmeisters/ der Schulleitung erfragen

3. Sich Lesezeiten gönnen

Auf den Boden legen, in eine Ecke lümmeln, sich mit einem Freund einen versteckten Platz suchen – und einfach nur lesen! Am besten in einem selbst gewählten Buch. Wer möchte, kann an jedem Tag der Lesewoche dazu etwas in sein Lesetagebuch schreiben. Das Lesetagebuch könnte im Anschluss natürlich weitergenutzt werden, vielleicht nach der wöchentlichen freien Lesezeit (Empfehlenswertes Material zum Lesetagebuch).

4. Buchempfehlungen über den Buch-Check

Der Buch-Check (Vorlage Buch-Check) dient als Grundlage für ein Gespräch über die Lieblingslektüre. Er kann auch den Mitschülerinnen und Mitschülern in der Klasse vorgestellt werden. Nach Absprache mit den Eltern bietet sich hier auch die Gelegenheit, dass die Kinder sich die Bücher gegenseitig verleihen.

Vorlage Buchcheck runterladen »

5. Sich vorlesen lassen

Natürlich kann man als Lehrerin oder Lehrer mit der Klasse ein Vorlesebuch wählen und immer wieder daraus vorlesen. Gerade in einer Lesewoche bietet es sich an, mal etwas Besonderes vorzuschlagen:

  • Jede Lehrkraft der Schule sucht sich ein Buch aus, aus dem es gerne vorlesen möchte, und erstellt dazu ein Plakat. Alle Schülerinnen und Schüler können anhand der Plakate wählen, welche Lehrerlesung sie besuchen möchten.
  • Auch Eltern können als Vorlesegäste in die Klasse eingeladen werden.
  • Möglich ist es ebenso, sich mit einer anderen Klasse, am besten einer anderen Jahrgangsstufe, zusammenzutun. Je größer der Altersabstand, desto spannender!
  • Eine Autorenlesung ist für alle Zuhörer etwas Besonderes. Wer die Chance hat, sollte sie unbedingt nutzen.

Übrigens: Am 18. November ist der bundesweite Vorlesetag

6. Onlineangebote zum Vorlesen nutzen

Auch online gibt es verschieden Angebote rund ums Vorlesen. Das sollte natürlich kein „Live-Vorleseerlebnis“ ersetzen, kann aber durchaus eine interessante Ergänzung sein.

  • Im Geschichtenregal (einfachvorlesen.de) findet man Bücher mit Illustrationen zum selbst vorlesen.
  • Auf der Webseite wuselstunde.de werden zahlreiche Buchlesungen von ehrenamtlichen Vorleserinnen angeboten.
  • Bei autorenlesen.onlinde.delesen Autoren oder Autorinnen selbst vor, erzählen über sich selbst oder erklären manchmal noch Dinge zum Buch.

7. Lesepass für die Lesewoche

Als „Hausaufgabe“ oder als To-do-Liste zum Abhaken finden Sie hier exklusiv für Lehrerbuero-Mitglieder einen „Lesepass für die Lesewoche“: 

Lesepass Lesewoche runterladen »

Ob in einer Lesewoche oder im täglichen Schulalltag: Leseerziehung gehört zu den wichtigsten, aber auch schönsten Aufgaben als Lehrkraft in der Grundschule. 
 

Daniela Harrer


Mehr zu Ratgeber Fachunterricht
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×