Fach/Thema/Bereich wählen
Filmpädagogik

Kinofilme: Unterrichtsmaterialien per Mausklick

Kinofilme sind ein zunehmend spannendes Thema im Unterricht. Inzwischen gibt es passende Unterrichtsmaterialien zu vielen Filmen sowie umfangreiches Informationsmaterial für Lehrer im Netz.

Filmpädagogik: Kinofilme: Unterrichtsmaterialien per Mausklick Kinofilme im Unterricht anzusehen und darüber zu sprechen, bringt den meisten Schülern Spaß © James Thew - Fotolia.com

Alle Jahre wieder, je nach Bundesland meist im Frühjahr oder im Herbst, finden die bundesweiten SchulKinoWochen statt. Viele Kinosäle werden dann zum „Klassenzimmer“. Zur Auswahl stehen verschiedene „pädagogisch wertvolle Filme“, oft umrahmt von Workshops für Schüler und von filmpädagogischen Fortbildungsveranstaltungen für die Lehrer.

Das Angebot findet große Resonanz, wie man auf der Website visionkino.de des Netzwerks für Film- und Medienkunst sehen kann: Allein 2014/2015 meldeten sich über 800.000 Schüler für die Veranstaltungen in den über 750 Filmtheatern an. Die Teilnehmerzahlen steigen von Jahr zu Jahr. 2017 besuchten allein in Bayern 195.000 Schülerinnen und Schüler eine von 2017 Vorstellungen. Das Kino ist also in der Schule angekommen und neuerdings zunehmend auch in den Lehrplänen verschiedener Länder berücksichtigt.

Für viele Lehrer ist das filmpädagogische Repertoire jedoch Neuland, da es bisher nur vereinzelt im Rahmen der Lehrerausbildung berücksichtigt wird. Doch — nicht nur im Zusammenhang mit den SchulKinoWochen — finden sich fundierte Unterrichtskonzepte zu immer mehr Kinofilmen im Netz. Der folgende Beitrag stellt Ihnen Webseiten mit filmpädagogisch versierten, direkt übernehmbaren Konzepten und Materialien vor.

Materialien zu den SchulKinoWochen

Wann findet in Ihrem Bundesland die nächste SchulKinoWoche (SKW) statt? Die jeweils aktuellen Termine mit Links zu den SKW-Webseiten der jeweiligen Länder finden sich auf der Website des Filmbildungsportals Vision Kino. Per Klick gelangt der User von hier direkt zu den SKW-Webseiten der Länder, von denen manche auch zu den Filmen fertige (Unterrichts-)Materialien bereitstellen oder verlinken.

Ein Blick auf die verschiedenen Webseiten der Länder offenbart große Unterschiede bezüglich Programm- und Themenvielfalt, Begleitprogramm und pädagogischer Dokumentation der einzelnen Filme. Für Lehrkräfte lohnt es sich deshalb, auch auf den Webseiten anderer Länder zu stöbern. So unterstützen beispielsweise einige Länder die Filmauswahl durch die Möglichkeit, verschiedene Suchparameter einzustellen: Auf der Bayerischen SKW-Website etwa findet sich eine umfangreiche Filmdatenbank, wahlweise geordnet nach Titeln oder Empfehlungen für Jahrgangsstufen von 1 bis 10.

Weiterführende Hinweise:

Materialien für die Filmarbeit zu derzeit über 130 Filmen bietet das Österreichische Filmportal „Kino macht Schule“. Auch hier suchen Lehrkräfte wahlweise nach Titel, Alters- und Schulstufen sowie nach Themen und Sachgebieten.

Die Materialien der Sammlung „Deutsch lernen mit Filmen“ wurden im Unterricht mit Geflüchteten und Migranten erprobt. Die fünf Kinder- und Jugendfilme eignen sich für Schüler unterschiedlicher Altersstufen von der Grundschule bis zur Sekundarstufe I.

Der Newsletter Filmbildung in der Schule kann hier abonniert werden. Er informiert Lehrkräfte acht bis zehn Mal im Jahr über Neuigkeiten aus der schulischen Filmbildung.

Überblicksseiten mit Angaben zu geeigneten Unterrichtsfächern und thematischen Schlagworten ermöglichen eine gezielte Auswahl der Filme. Zu jedem Film im SchulKinoWochen-Programm gibt es außerdem eine eigene Seite mit Trailer, ausführlicher Beschreibung, weiterführenden Hinweisen, Links und direktem Download des pädagogischen Begleitmaterials.

Materialien für Filmarbeit im Onlineportal KINOFENSTER

Naturgemäß beschränken sich die Materialsammlungen auf den Webseiten der SchulKinoWochen überwiegend auf die Filme des jeweiligen Programms. Doch mit der Implementierung der Filmbildung in die Curricula spielen Kinofilme im Unterricht das ganze Jahr über eine immer wichtigere Rolle. Aber wo finden Lehrkräfte Materialien für einen ganz bestimmten oder eben angelaufenen Film, für ein spezielles Unterrichtsthema oder für eine klar umrissene Zielgruppe?

Das Portal kinofenster.de, ein Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung mit VISION KINO , bietet eine Datenbank mit Links zu mehr als 1500 externen filmpädagogischen Begleitmaterialien. Mit vielfältigen Suchfunktionen nach Themen, Klassenstufen, Unterrichtsfächern, Genres, Land und Produktionsjahr finden Lehrer schnell den passenden Film für jeden Unterrichtszweck.

Die Rubrik „Neu im Kino“ informiert Pädagogen über soeben erschienene Filme und deren Potenzial für den Fachunterricht. Unterrichtsmaterialien finden sich bisweilen sogar zu Filmen, die gerade erst vor wenigen Monaten in die Kinos gekommen sind.

Inklusive Filmbildung

Die Reihe „Kino für alle“ ist auf die Filmarbeit mit Inklusionsklassen und heterogenen Lerngruppen ausgelegt und bietet Unterrichtsmaterialien zu insgesamt acht Filmen. Nachdem die Schüler den jeweiligen Film im gemeinsamen Unterricht gesehen haben, durchlaufen sie in gemischten Gruppen verschiedene Lernstationen.

„FILM + SCHULE NRW“ baut sein Angebot zur inklusiven Filmbildung sukzessive aus und bietet im Rahmen der „Inklusiven SchulKinoWochen“ auch inklusive Film-Workshops an. Studierende der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund entwickeln dafür nicht nur die bundesweit verfügbaren Materialien (Stationenlernen, s. voriger Abschnitt), sondern führen die Veranstaltungen auch selbst durch. — Ein Blick in die Fotodokumentation „Inklusives Schulkino“ zeigt, dass die Schüler an den handlungsorientierten Aufgaben Spaß haben und bei der Sache sind: „Uns haben alle Stationen gut gefallen! Sehr abwechslungsreich“, schreibt eine Lehrkraft, „Bingo war toll und auch das Fotografieren mit dem iPad. Die Schattenspiele waren auch gut“.

Martina Niekrawietz

Dazu passender Ratgeber
Dazu passende Arbeitshilfe

Mehr zu Ratgeber Fachunterricht
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×