Fach/Thema/Bereich wählen
Basteln und Werken

Last-minute-Bastelstunde für Weihnachten

Weihnachtsgeschenke in letzter Minute basteln? Das geht! Im Netz lassen sich jede Menge originelle Bastelanleitungen finden, die mit geringem materiellen und zeitlichen Aufwand einfach umzusetzen sind.

Basteln und Werken: Last-minute-Bastelstunde für Weihnachten Auch lustige Figuren lassen sich aus Filz ganz leicht basteln © OnlyZoia/Shutterstock

In vielen Bundesländern beginnen die Weihnachtsferien erst wenige Tage vor Heiligabend, wenn nicht gar direkt am 24.12. Und weil die Zeit vor Weihnachten in der Schule auch noch besonders arbeitsintensiv ist, kann von besinnlicher Adventszeit bei Lehrern kaum die Rede sein: Schnell die letzten Noten vor Jahresende abhaken, zur Weihnachtsfeier mit Basar und kleinen Darbietungen beitragen, womöglich ein Weihnachtsessen im Kollegenkreis absolvieren, und dazu natürlich der „ganz normale Weihnachtswahnsinn“ im Privatleben mit Geschenken und Großeinkauf.
Da kann es schon einmal sein, dass Sie als Lehrkraft nur wenig Ressourcen fürs weihnachtliche Basteln mit den Schülern haben. Doch mit den folgenden Ideen kriegen Sie das mit einfachen Materialien und geringem Vorbereitungsaufwand auch dann hin, wenn’s zeitlich eng wird. Ihre Schüler freuen sich über die Abwechslung und vielleicht auch darüber, dass sie unterm Weihnachtsbaum nicht mit leeren Händen dastehen.

Papier und Stoff verzieren mit Finger- oder Stempeldruck

Das Prinzip der Daumenkarten ist einfach: Die Schüler bepinseln ihren Daumen dünn mit Wasser-, besser noch Acrylfarbe, und gestalten damit eine Weihnachtskarte. Was kann man damit machen? Zum Beispiel „Schneemänner mit Fingerdruck“, schlägt Katharina Tiringer in ihrem Beitrag „Kreativ im Advent: 13 Ideen fürs Weihnachtsbasteln mit Kindern“ vor (Tipp #11): Auf der Vorderseite einer gefalteten Karte aus einfachem, braunem Tonpapier malen die Schüler einen kleinen weißen Hügel. Darauf drucken sie mit der Fingerkuppe zwei bis vier Schneemänner, die noch weiter ausgearbeitet werden:  beispielsweise ein paar „Schneeflocken“ aus dem Locher aufkleben und aus orangefarbenem Tonpapier kleine, dreieckige Karottennasen schneiden. Augen, Mund und Arme einfach aufmalen — fertig. Ideal auch für differenzierende Bastelaufträge, denn die Kids, die damit schneller fertig sind, schmücken die Schneemänner noch mit ausgeschnittenen Mützen oder Schals etc.

Mit Fingerdruck lassen sich mit etwas Übung und Fantasie die originellsten Figuren gestalten, wie Rudy mit der roten Nase oder lustige Pinguine. — All das funktioniert nicht nur auf Papier, sondern auch als Stoffdruck mit den Fingern als Stempel.

Eine Rolle einfaches Packpapier oder Papierreste lassen sich mit einfachen Mitteln in Geschenkpapier verwandeln. Katharina Tiringer zeigt (vgl. Link in Tipp #11), wie man aus Kartoffeln, Radiergummis oder Schaumgummi Stempel herstellt. Für ganze Rollen von Geschenkpapier präpariert man dann einfach eine Teigwalze, mit der sich die Papierfläche schnell und einfach bedrucken lässt. Stoffdrucke sind übrigens ebenfalls möglich, womit sich noch einmal ganz neue Geschenkideen für die Familie auftun.

Weihnachtsdeko aus Korken und Tetrapack

Rentiere für die Weihnachtsdeko lassen sich auch aus Korken und kleinen Zweigen herstellen. Diese Bastelarbeit können Sie auch gleich mit einer kleinen Exkursion ins Freie verbinden: Beim fokussierten Suchen geeigneter Äste für Beine, Hals und Geweih üben die Schüler Konzentration, und auch angewandte Mathematik und Physik ist erforderlich, wenn zum Beispiel die Zweige für die vier Beine möglichst gleich lang und stark sein müssen, und sowohl leicht verästelte, als auch gerade Zweige zu suchen sind.

Für die einfache Bastelanleitung auf geolino.de braucht man übrigens keine besonderen Sprach- und Lesekenntnisse: Außer der Materialliste besteht sie nur aus einem Foto von den fertigen Korken-Rentieren, die natürlich auch ohne Lackanstrich super aussehen. Wenn möglich überlegen die Schüler eigenständig, welche Arbeitsschritte in welcher Reihenfolge sinnvoll sind. — Das könnte man in Deutsch auch mit der Aufgabe verbinden, eine Bauanleitung zu schreiben: mit Handyfotos der einzelnen Arbeitsschritte und kurzen, verständlichen Texten.  

Auch aus Tetrapack-Kartons (geolino, Link s. o.) lassen sich schnell und mit wenig Aufwand Elterngeschenke herstellen, zum Beispiel Laternen und Räucherhäuschen. Für die Bearbeitung des Bodens ist allerdings ein Cutter erforderlich — hier brauchen motorisch eingeschränkte Schüler womöglich individuelle Unterstützung. Fenster und Türen lassen sich dann auch mit einer Schere ausschneiden, was das Verletzungsrisiko minimiert.

Dosenlaternen und Baumschmuck aus Glühbirnen

Mit Hammer und Nägeln achtsam umzugehen, das üben die Schüler beim Basteln weihnachtlicher Teelicht-Laternen aus alten Konservendosen. Für dieses Bastelprojekt ist allerdings mindestens ein ganzer Tag erforderlich, denn die gesäuberten Dosen müssen mit Wasser gefüllt ins Eisfach. Danach Weihnachtsmotive aufmalen und mit Hammer und einem kleinen Nagel entlang der Linie kleine Löcher schlagen. Das Dosenblech ist dünner und die Nägel dringen leicht durch die Wand ein, wobei die Eisfüllung dafür sorgt, dass sich die Dose bei der Bearbeitung nicht verformt und der Nagel nicht abrutscht. Zuletzt noch Farben auftragen, ein Teelicht einkleben und die Dosenlaterne ist einsatzbereit.

Dass man aus alten Glühbirnen hübsche Christbaumkugeln erstellen kann, beweisen zahlreiche Anleitungen und Video-Tutorials im Netz. Birnenförmige ausgediente Leuchtmittel lassen sich mit wenig Materialaufwand in Schneemänner, Pinguine oder auch in einen Rudy-Red-Nose-Kopf verwandeln. Man kann sie auch einfach mit (Nagel-)Lack bemalen und noch feucht mit Glitter bestreuen oder mit Klebstoff bestreichen und anschließen mit bunten Fäden oder Schnüren umwickeln.

Geschenkidee: Schlüsselanhänger und Schneekugel

Ein paar Filzreste, Stecknadeln, Stickgarn und -nadel (= Sticktwist-Set), Stoffkleber und eine Büroklammer — das ist die überschaubare Materialliste für den kleinen Schlüsselanhänger in Schlittschuhform (Anleitung auf geoline, Link s. o.). Der Anhänger ist leicht, stabil und in der Hosentasche nicht sperrig, und mit großen Büroklammern lässt sich auch ein Pendant als Baumschmuck herstellen. Die größere Version ist feinmotorisch weniger anspruchsvoll und könnte als Übung für die Miniausgabe fungieren.

Ebenfalls bei geolino.de findet sich die Bastelanleitung für eine Schneekugel, deren Materialien ebenfalls leicht zu beschaffen sind: Ein leeres Marmeladen- oder Senfglas (mit fest schließendem Schraubdeckel), Kunstschnee und wasserfester Klebstoff aus dem Bastelgeschäft, ein Tropfen Spülmittel und destilliertes Wasser. Ein kleines „Modell“, das dann beschneit wird, könnte zum Beispiel ein Spielzeugauto oder ein anderer dekorativer Gegenstand sein. Mit einem zuunterst auf den Schraubdeckel geklebten Stück Korken schaffen die Schüler ein kleines Podest dafür. Der beklebte Deckel sollte einen Tag durchtrocknen, bevor er auf das mit Flüssigkeit und Kunstschnee gefüllte Glas geschraubt wird.

Salzteig — altes Rezept, neue Ideen

Kein Trockenton mehr im Klassenschrank? Dann machen Sie mit den Schülern einfach Salzteig. Ein Teil Wasser, zwei Teile Salz und zwei Teile Mehl — das ist das Grundrezept, aus dem sich die Modelliermasse herstellen lässt. Mit der Teigrolle auswalken und — zum Beispiel mit Plätzchenformen — Weihnachtsmotive ausstechen. Dann noch ein kleines Loch für die Aufhängung ausstanzen und ab damit in den Ofen, zwei Stunden lang, bei 150 Grad. Die abgekühlten Werkstücke mit Acrylfarben bemalen, eine Schnur durchs Loch ziehen, fertig ist der Anhänger für Geschenke oder für den Weihnachtsbaum.

Salzteig — bei Bloggerin Stephie noch geschmeidig gemacht mit etwas Speiseöl — eröffnet ebenfalls viele weitere Verwendungsmöglichkeiten für differenzierende Aufgabenstellungen. Hier könnte man an mehreren Tischen verschiedene Bastelarbeiten anbieten, die unterschiedliche Anforderungen bezüglich Eigenständigkeit, Arbeitstempo, Feinmotorik etc. an die Schüler stellen. Auch eine Stationenarbeit mit drei oder vier Tischen wäre denkbar: Dort gestalten die Schüler dann zum Beispiel Teelichthalter, einzelne Perlen für ein Armband, gestempelten Christbaumschmuck oder eine Schmuckdose.

Weihnachtsduft selbst gemacht

Zu Weihnachten gehört natürlich auch die olfaktorische Komponente. Duftorangen lassen sich ganz leicht selbst herstellen: Dazu einfach Orangen in einem schönen Muster mit Gewürznelken spicken. Auf einem Teller mit frischem Nadelgrün (keine Eiben, die sind giftig!) ausgelegt, entfalten die Orangen mit Nelken auf Tannen- oder Fichtenzweigen einen betörenden Duft. Weil Duftorangen so einfach und schnell herzustellen sind, sind sie eine wunderbare Beschäftigung für den allerletzten Schultag vor den ersehnten Weihnachtsferien.

Martina Niekrawietz

Dazu passende Arbeitshilfe

Mehr zu Ratgeber Fachunterricht
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×