Fach/Thema/Bereich wählen
Unterrichtsvertretung

Vertretungsstunden: lustige Ideen für Stunden aus dem Effeff

Was tun bei plötzlichen Vertretungsstunden? Spiele und kleine Übungen mit Fachbezug helfen, trotz geringer Vorbereitungszeit eine gute Unterrichtsstunde zu halten. Materialien im Netz und im Lehrerbüro unterstützen Sie dabei.

Unterrichtsvertretung: Vertretungsstunden: lustige Ideen für Stunden aus dem Effeff Lehrkräfte können ganz entspannt in eine Vertretungsstunde gehen, wenn sie sich ein kleines Notfallprogramm zurechtgelegt haben © wavebreak3 - stock.adobe.com

An vielen deutschen Grundschulen fehlen Lehrer an allen Ecken und Enden. Besserung ist so schnell nicht in Sicht – im Gegenteil: „Die Länder haben sich drastisch verschätzt“, in den nächsten Jahren kommen „weit mehr Kinder in die Schule als gedacht“, berichtete die Süddeutsche Zeitung mit Blick auf eine neue Prognose der Bertelsmann-Stiftung. Für Sie als Lehrkraft an der Schule bedeutet das: noch mehr Vertretungsstunden. Doch woher die Ideen nehmen? Am besten von der Website VERTRETEN-DÜRFEN, die Ihnen dieser Beitrag vorstellt.

Spannende Spiele und Übungen mit Fachbezug

Ein Klick auf den Menüpunkt „Rubriken“ und Sie sehen unter „Primarstufe“ die derzeit 11 Stundenkonzepte für den Unterricht. Viele dieser spannenden Spiele und Übungen vermitteln auch fachbezogene Fähigkeiten, wie die folgenden Beispiele zeigen:

  • Beim „Zahlen-Bingo!“ zeichnen sich die Schüler nach Vorgabe ein Spielfeld auf ein Blatt. Dann beschriften sie die einzelnen Felder mit beliebigen Zahlen zwischen 1 und 20. Jetzt nennen Sie zufällige Zahlen aus diesem Zahlenraum. Entdecken die Kinder die genannte Zahl auf ihrem Bingofeld, streichen sie sie ab. Wer zuerst eine komplette Reihe (horizontal, vertikal oder diagonal) „voll“ hat, ruft „Bingo!“ Der Gewinner darf eine beliebige Zahl (x) aus der fertigen Reihe und eine Sportübung aussuchen, die die Klasse dann x-mal ausführen muss. – Dieses Spiel kombiniert Bewegung mit basalen mathematischen Fähigkeiten.
  • Addieren üben die Kinder bei den Aufgaben auf dem Blatt „Würfelspass“ [sic!]: Die fünf verschiedenen Würfelspiele bewegen sich in unterschiedlich großen Zahlenräumen, sodass Sie je nach Jahrgangsstufe bzw. Lernvoraussetzungen differenzieren können.
  • Beim „Musikbingo“ üben die Kinder Hören, Wahrnehmen und Konzentrieren, denn hier geht es um die Unterscheidung der Tonhöhe. Wieder zeichnen sie sich ihr Bingofeld selbst und verteilen darauf drei verschiedene Zeichen für höhere, tiefere oder gleiche Töne. Dann spielt die Lehrkraft immer jeweils zwei Töne hintereinander und die Kinder streichen ab. Auch hier kann man differenzieren: mit kleineren oder größeren Bingofeldern und mit verschiedenen Variationen wie Lautstärke, Tempo, konsonante und dissonante Intervalle.
  • Die beiden Bewegungsmärchen, ein längeres und ein kürzeres, eignen sich für einen bewegungsintensiven Deutsch- bzw. DaZ-Unterricht. Die Kinder bekommen Rollen, dann lesen Sie das Märchen vor. Sobald die Rolle eines Schülers genannt wird, heißt es aufstehen, einmal um den eigenen Stuhl laufen und sich wieder hinsetzen. Hier ist konzentriertes Zuhören gefragt. Auch Kinder mit geringen Deutschkenntnissen können mitspielen.
  • Für ein bewegtes Quiz mit einfachen Fragen aus wechselnden Fächern sorgt das „Eckenraten“. Sie teilen die Klasse in gleichgroße Teams, und jeweils ein Schüler der Gruppe geht in eine Ecke des Raumes. Dann stellen Sie Fragen: „Wie viele Beine hat eine Spinne?“ „Wieviel ist 12 plus 8?“ „Wie lautet ein anderes Wort für ‚laufen‘?“ – Wer zuerst die Antwort ruft, darf in die nächste Ecke gehen. Wird die Ausgangsecke wieder erreicht, ist der nächste Schüler aus dem Team an der Reihe.

Energizer mit Lerneffekt

Energizer sind bewegungsintensive Spiele oder Übungen, die müde Schüler munter machen – auch und gerade im Vertretungsunterricht. Ein Beispiel ist das Bewegungsspiel „Nachts im Museum“, das die ganze Aufmerksamkeit der Schüler erfordert. Dabei positionieren sich die Kinder „als Statue irgendwo im Klassenraum“. Ein Schüler ist der Museumswächter, er muss das Zimmer verlassen. Ein zweiter Schüler spielt den Einbrecher. Er „muss sich immer wieder (minimal) bewegen, am besten so, dass es der wieder hereingeholte Museumswächter nicht merkt. Denn sobald dieser den Einbrecher entlarvt hat, beginnt eine neue Runde.

Vertretungsstunden mit dem Lehrerbüro

Unterrichtsmaterialien für Vertretungsstunden finden Sie auch für viele Fächer im Lehrerbüro.

Spiele eignen sich in vielen Fächern zur Auflockerung des Unterrichts, aber auch für Vertretungsstunden.

Auch ein kurzes 5-Minutentraining können Sie in Ihrer Vertretungsstunde ansetzen.

Und Konzentrationsübungen für zwischendurch helfen Ihren Schülern, fit für den folgenden Unterricht zu werden.

Aufeinander schauen, sich nonverbal verständigen und sich an Spielregeln halten, das alles fördern Sie mit dem einfachen Spiel „Roboter“. Die Spielidee: Jedes Kind erhebt sich mehrmals wie ein Roboter vom Platz und setzt sich wieder hin. Für die mindestens drei Durchläufe gelten drei einfache Regeln:

  1. Nicht sprechen!
  2. Zu jedem Zeitpunkt müssen genau vier Schüler stehen.
  3. Kein Schüler darf länger als fünf Sekunden stehen.

Als kleine Vorübung könnten Sie eine vereinfachte Version spielen: Es steht nur ein Kind auf, zählt halblaut fünf Sekunden ab (21, 22, 23, 24, 25) und setzt sich wieder, wonach nahtlos ein anderer Schüler aufsteht und zählt.

Viele weitere Spiele und Übungen gibt es auf der Website zu entdecken. Für die meisten brauchen Sie gerade einmal zwei Minuten Vorbereitungszeit, um sich die passende Idee herauszupicken. Noch ein kleiner Tipp: Drucken Sie die Unterrichtsideen einfach aus, laminieren Sie die Blätter und „bunkern“ Sie sie in einem Ordner im Klassenraum. – Dann haben auch Ihre Kollegen etwas von den vielen spannenden Spielen und Übungen. Der Ordner begleitet die Kinder dann durch die ganze Grundschulzeit. Jeder Lehrer notiert kurz auf einer Liste mit den Konzepten, wann er welche Idee umgesetzt hat. So ist für abwechslungsreiche Vertretungsstunden gesorgt.

Und zu guter Letzt: Auch im Lehrerbüro finden Sie jede Menge (Spiel-)Materialien, die Sie einfach für sich in einem Vertretungsstunden-Ordner in Ihrem Dokumentenbereich anlegen können. So haben Sie jederzeit Zugriff auf geeignete Unterrichtsideen für Ihren „Spontanunterricht“.

Martina Niekrawietz

Dazu passender Ratgeber

Mehr zu Ratgeber Fachunterricht
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×