Fach/Thema/Bereich wählen
Leseförderung

Zum Lesen motivieren durch den Lesepass

Damit Kinder das Lesen lernen, ist Üben das A und O. Hier kann ein Lesepass für Motivation sorgen. Wir fassen die wichtigsten Informationen zusammen. Außerdem erhalten Sie gleich einen passenden Lesepass zum Download.

Leseförderung: Zum Lesen motivieren durch den Lesepass Beim Lesepass lesen die Kinder den Erwachsenen vor © Vergani Fotografia - stock.adobe.com

„Lesen lernt man nur durch Lesen!“ Vor allem in den ersten Jahren des Leselernprozesses ist regelmäßige Übung das A und O. Doch wie hält man die jungen Leserinnen und Leser dazu an, auch über einen längeren Zeitraum hinweg am Ball zu bleiben? Eine Möglichkeit ist, einen Lesepass zu führen. Und ich habe auch gleich einen Lesepass für Ihre Schüler/-innen vorbereitet. 

10 Minuten lesen – Unterschriften sammeln

Das Prinzip ist einfach, aber effektiv: Auf ihrem Lesepass sammeln die Kinder Unterschriften, indem sie 10 Minuten (zusätzlich) lesen. Ein Erwachsener, meist die Eltern, bestätigen die Lesezeit durch eine Unterschrift. Ist der Lesepass voll, wird er bei der Lehrkraft abgegeben. Dort wartet dann eine Belohnung.

„Lesefleiß“ und andere Wochenüberblicke

Wer einen guten Überblick darüber behalten möchte, wie regelmäßig die Schüler/-innen lesen, kann den Lesepass wöchentlich abgeben lassen.   

Ebenso ist es möglich, einen Lesepass in einen Wochenplan zu integrieren. Eine Belohnung erfolgt dann ab einer bestimmten Anzahl an ausgefüllten Feldern.

  • Exklusiv: Oster-Lesepass für Ihre Schüler/-innen für einen Extra-Motivationsschub

Lesepass downloaden

Lesetipp

Stefanie Pohlmann: Leseerfahrungen sammeln. 7 Methoden, Deutsch, 1-4, Grundschule. Lehrerbüro 2017

Vorteile eines Lesepasses

Für die Kinder ist der Vorteil klar: Fleißige Leser erhalten eine Belohnung. Außerdem können sie sich ihre Lektüre nach ihrem persönlichen Interesse aussuchen. 
Für die Lehrer/-innen ist ein Lesepass wenig Arbeitsaufwand mit langanhaltendem Effekt. Gleichzeitig erhalten sie Einblick über die Regelmäßigkeit der Übung. Bei Elterngesprächen kann gut darauf zurückgegriffen werden. 

FAQs – Häufige Fragen zum Lesepass

Je nach Alter und Lesefähigkeit sollte man einige Dinge festlegen, eventuell schon am Elternabend erklären:

  • Sollen die Kinder laut vorlesen? Oder gibt es auch für das leise Lesen eine Unterschrift? Das laute Vorlesen ist vor allem in der ersten Klasse ratsam. Bei zunehmender Lesefähigkeit ist es für viele Schülerinnen und Schüler motivierender, wenn sie leise für sich lesen können.  
  • Wer darf auf dem Lesepass unterschreiben? Dürfen es nur die Eltern sein oder sind auch Großeltern, Geschwister, Betreuungspersonen in der Nachmittagsbetreuung erlaubt?
  • Kann man auch mit der Lesehausaufgabe eine Unterschrift sammeln? Oder muss explizit zusätzlich gelesen werden? 

Ideen für Belohnungen

Neben den „herkömmlichen“ Fleißkärtchen, Aufklebern etc. gibt es Ideen, die eher Bezug auf Lesepass oder das Lesen an sich nehmen. Möglich sind Belohnungen für den einzelnen Schüler/ die einzelne Schülerin oder die ganze Klasse. Hier ein paar Beispiele: 

  • Leseraupen: Für jeden Schüler wird eine Schnur im Klassenzimmer aufgehängt. Wenn ein Kind einen vollen Lesepass abgibt, bekommt es eine Perle, die es an der Schnur auffädeln darf. Wer schafft die längste Leseraupe? 
  • Eine große Leseraupe lässt sich auch aus bunten Papierkreisen im Klassenzimmer aufhängen. Wie lange wird die Raupe, wenn jeder fleißig mithilft?
  • Bücherstapel: Einzelne Schüler/-innen oder die ganze Klasse können ebenso Bücherstapel auftürmen. Auf dem aus Buntpapier ausgeschnittenen Buchrücken werden hier noch Buchtipps vermerkt. Eine Vorlage finden Sie in dem Unterrichtsmaterial „Leseerfahrung sammeln“ hier im Lehrerbüro auf Seite 8 (siehe Lesetipp).
  • Die Wäscheklammer-Rallye: Für jedes Kind wird eine Wäscheklammer mit dem Namen beschriftet. Auf Blättern in A4 werden die Zahlen von 1 bis 6 (in Sichthüllen oder in Hänge-Orga-Taschen übereinander gehängt. Die Klammern starten unten bei der 1 und rutschen bei jedem abgegebenen Lesepass eine Zahl weiter nach oben. Die Blätter können mit den verschiedensten Bildfolgen versehen werden: ein Autorennen mit Zieleinfahrt, ein Raketenflug zum Mond… der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! 

Egal, in welcher Weise er durchgeführt oder auch belohnt wird: Ein Lesepass verdeutlicht den Kindern, dass regelmäßiges Üben Pflicht ist. Da Lesen einer der wichtigsten und grundlegenden Kompetenzen ist, die in der Schule vermittelt wird, darf dies in keiner Klasse fehlen. 

Daniela Harrer


Mehr zu Ratgeber Fachunterricht
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×