Fach/Thema/Bereich wählen

Sekundarstufe Ratgeberartikel und Podcasts

Sortieren nach:

Gewalt gegen Lehrer und Mitschüler: Pfefferspray-Angriffe: rechtliche Schritte und Sofortmaßnahmen (© by-studio - Fotolia.com)

Deklariert als „Tierabwehrspray“ ist Pfefferspray in Deutschland für Kinder und Jugendliche frei erhältlich. Gegen Menschen und in geschlossenen Räumen angewendet, erweist es sich jedoch als gefährliche Waffe. Wie schützen Sie sich und Ihre Schüler im Ernstfall? Wie sieht die Rechtslage aus? Und welche Konsequenzen erwarten die Täter?


Elterngespräche: Gesprächsanlässe — So bleiben Sie mit Familien in Kontakt (© Apos - Fotolia.com)

Der Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen wird überwiegend bestimmt vom Einfluss des Elternhauses. Unerlässlich ist darum ein kontinuierlicher Austausch von Lehrkräften und Eltern über die Entwicklung des Kindes. Dafür können in der Schule entlastende Strukturen entwickelt werden. Doch wie geht das — auch mit einfachen Mitteln?


Gewalt gegen Lehrer: Sachbeschädigung: rechtliche Schritte und Schadensersatz (© iStockphoto.com/R-J-Seymour)

Durchstochene Reifen, abgeschlagene Seitenspiegel, Kratzer im Lack: aggressives Schülerverhalten gegen Lehrer kann schwere Sachbeschädigung zur Folge haben. Diese muss rechtlich belangt werden, doch wie sollte man am besten reagieren, wenn Schüler das eigene Auto auf dem Lehrerparkplatz mutwillig beschädigen? Wie sieht die Rechtslage aus? Und wie lassen sich Ansprüche auf Schadensersatz durchsetzen?


Zielgerichtete Gewalt an Schulen: Amoklauf: Warnsignale und Risikoeinschätzung (© FOTO-JHB - Fotolia.com)

Nie ist das Risiko zielgerichteter Schulgewalt höher als unmittelbar nach einer Amoktat. Das zeigt die Forschung. Wann also ist eine Amokdrohung ernst zu nehmen? Woran erkennt man eine akute Gefahr? Und welche Präventionsmaßnahmen sollte eine Schule treffen?


Außerschulische Lernorte: Museen - Vielfältige Möglichkeiten zur Schülerförderung (© Alan Davidson - Fotolia.com)

Dass er einmal im Bauchraum eines Wals gestanden hat, wird der elfjährige Ralf nicht so schnell vergessen. Er konnte die mächtigen Rippen sogar berühren.


Gedächtnistraining: Namen und Begriffe im Kopf - wie in Stein gemeißelt (© damato - Fotolia.com)

„Wie eine Banane, eine Kirsche im Mund, hängt der Mond über dem UN-Gebäude in New York.“ Was verbirgt sich wohl hinter diesem rätselhaften Bild? Lernen Sie eine weiteren Kniff kennen, der Ihnen und Ihren Schülern hilft, das Gedächtnis zu trainieren.


Feedback-Modell: Fremd- und Selbstwahrnehmung: Das Johari-Fenster (© iStockphoto.com/Goldfaery)

„Das war mir gar nicht bewusst“, entgegnen Schüler häufig, wenn sie ein Feedback erhalten. Den Grund dafür bilden Abweichungen von Fremd- und Selbstwahrnehmung. Dies zeigt auch das so genannte Johari-Modell, das den Sinn und Zweck von Feedback-Prozessen auf den Punkt bringt.


Mnemotechnik: So stärken Sie das Zahlengedächtnis (© Sogmiller - Fotolia.com)

Sie stehen vor dem Geldautomaten, zücken Ihre Bankcard. Doch die vierstellige PIN-Nummer ist wie weggeblasen. Das kann Ihnen nicht passieren? Wunderbar! Dann gehören Sie zu den Glückspilzen, die reine Ziffern problemlos speichern können. Die große Mehrheit der Erwachsenen kennt dagegen dieses Versagen des Zahlengedächtnisses.


Mehrarbeit: Überstunden: gesetzliche Regelungen und Vergütung (© Michael Schindler - Fotolia.com)

Durch Lehrermangel und Einsparungen gehört Mehrarbeit inzwischen für Lehrer zum Arbeitsalltag. Sie kann ohne Zustimmung des Betroffenen angeordnet werden und wird gering entlohnt. Noch dazu ist ein Freizeitausgleich im Schulbetrieb nur schwer umsetzbar. Was also ist zu tun, wenn die Regelarbeitszeit bewusst überschritten wird? Und wie werden die Stunden bezahlt?


Entwicklungsförderung: Mit Energizern wertvolle Lernvoraussetzungen schaffen (© Alexander Raths - Fotolia.com)

Schüler für den Lernstoff zu begeistern ist keine einfache Herausforderung. Im Idealfall sollten Schüler von der ersten Minute aufnahmebereit und interessiert sein. In der Praxis dürfte dieser Fall eher selten vorkommen. Dabei gibt es kleine Mittel, mit denen Sie trotzdem Bedeutung des Lernstoffes vermitteln sowie Spaß und Interesse bei Ihren Schülern wecken können.


Schüler aktivieren - aber wie?: Die Lernspirale als Aktivierungszirkel (© Picture-Factory - Fotolia.com)

Die Schüler müssen mehr und ihre Lehrkräfte weniger arbeiten. Das ist die Kernbotschaft der neueren Lern- und Gehirnforschung. Das Gros der Schüler ist vorrangig praktisch-anschaulich begabt und braucht daher zum nachhaltigen Lernen vor allem eines: vielfältige Lern- und Interaktionsaktivitäten.


Hochbegabung: Fördermöglichkeiten innerhalb der Schule (© N-Media-Images - Fotolia.com)

Die  Förderung von Begabungen ist eine wichtige Aufgabe der Schule. Hierbei geht es darum, möglichst allen Schülern gerecht zu werden. Wie kann man als Lehrer den bestehenden Freiraum im Schulalltag so nutzen, dass Schüler ihre vielfachen Begabungen entfalten können?


Vorbereitungsdienst: Schulwechsel im Referendariat (© iStockphoto.com/killerb10)

Für viele Lehrer war der Vorbereitungsdienst die schwerste Zeit ihres Lebens. Kommen zu allem Stress auch noch Probleme mit Kollegen der eigenen Ausbildungsschule, erscheint das Referendariat schnell unerträglich. Ein Schulwechsel kann ein Ausweg sein, muss aber erst einmal bewilligt werden.


Methoden: Sicher Feedback geben mit fünf Fingern (© contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Sollen Schüler ein Feedback geben, wissen sie zuweilen nicht, wie sie genau anfangen und wie sie ihre Rückmeldungen strukturieren sollen. Dabei kann die Methode des Fünf-Finger-Feedbacks hilfreich sein.


Mobbing 2.0: Cybermobbing gegen Lehrer auf dem Vormarsch! (© iStockphoto.com/lili41)

Diffamierungen, beleidigende Fotomontagen oder Verleumdungen in sozialen Netzwerken — immer häufiger werden auch Lehrer Opfer von Cyber-Mobbing-Attacken. Die Täter bleiben häufig anonym und sind dadurch wesentlich schwerer zu greifen ...


Menschenrechtsbildung: Interkulturelles Lernen: Besuch bei einer Unesco-Projektschule (© Angelika Calmez)

Internationale Verständigung und den Einsatz für Menschenrechte schreiben sich die „Unesco-Projektschulen“ auf ihre Fahne. Wie das Konzept erfolgreich umgesetzt werden kann, zeigt das Kölner Hansa-Gymnasium.


Kollegium: Konflikte mit der Schulleitung: Was ist zu tun? (© iStockphoto.com/track5)

Gelegentliche Meinungsverschiedenheiten mit dem Vorgesetzten gehören zum Arbeitsalltag - auch im Kollegium. Doch wenn zwei berechtigte Interessen aufeinander prallen, können daraus ernsthafte Probleme entstehen.


Gedächtnistraining: Die Körperliste - ein unsichtbarer Spickzettel (© pixel dreams - Fotolia.com)

Erinnern Sie sich an Ihre eigene Schulzeit? Vor einer wichtigen Klassenarbeit schrieben Sie einen Spickzettel, versteckten ihn gut, leicht greifbar. Während der Arbeit selbst brauchten Sie den kleinen Zettel gar nicht. Was Sie darauf geschrieben hatten, war gut im Gedächtnis verankert. Lernen Sie nun einen todsicheren Kopfgriff kennen, um Informationen perfekt abrufbar zu haben!


Förderung von Schülern: Hochbegabung - wie lässt sie sich erkennen und fördern (© contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Jede Lerngruppe lebt von den unterschiedlichen Fähigkeiten und Begabungen der Schüler. Sie als Lehrer werden tagtäglich mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert, jedem auch den Hochbegabten, gerecht zu werden. Wie kann man Hochbegabung nun erklären und welche Identifikationsmöglichkeiten gibt es?


Konfliktprävention: Stuhlkreis und Blitzlicht als Mittel zur Gewaltprävention (© Christian Schwier - Fotolia.com)

Für eine förderliche Lernplattform benötigen Sie auch immer eine Beziehungsebene zu den Schülern. Unabhängig vom jeweiligen Fach ist eine beziehungsfördernde Stundeneröffnung nach neurodidaktischen Kriterien unverzichtbar, denn Beziehungsarbeit ist immer zugleich auch Präventionsarbeit und insofern investierte Zeit mit doppelter Rendite.


Teilleistungsstörungen: Defizite in der Entwicklung den Eltern gefühlvoll vermitteln (© Petair - Fotolia.de)

Elternsprechtag in der Schule. Viele Eltern sitzen vor Ihnen mit einer hohen Erwartung und wünschen sich positive Neuigkeiten über ihren Sprössling. Doch manchen Eltern müssen Sie dann sagen, dass ihre Kinder im Lesen, Schreiben oder Rechnen nicht so gut sind, wie die Eltern es einschätzen.


Methoden: Feedback geben: Redekärtchen (© iStockphoto.com/shapecharge)

Bei einem Feedback halten sich manche Schüler gern zurück und überlassen anderen das Wort. Um jedoch möglichst viele Perspektiven einzuholen, können in diesem Fall Redekärtchen Abhilfe schaffen.


Stimmtraining: Stimme schonen und stärken – besonders in der Erkältungszeit (© contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Die Nase läuft, der Hals schmerzt: Eine Erkältung ist im Anzug. Die leidigen Symptome Halskratzen, Schnupfen, Husten und Heiserkeit kennen Sie gut. Für Sie als Lehrer bedeutet Heiserkeit eine äußerst unangenehme Begleiterscheinung einer Erkältung, sind Sie doch in Ihrem Beruf in einem sehr hohen Maße auf die Stimme als wichtigstes Arbeitsinstrument angewiesen.


Drogenmissbrauch: Suchtprävention im Unterricht: Online-Material zum Thema (© laurent hamels - Fotolia.com)

Suchtprävention sollte frühzeitig einsetzen und Thema im  Unterricht sein. Zahlreiche Materialien und Präventionsangebote rund ums Thema Drogenmissbrauch finden sich im Internet. Sie helfen, Schüler gegen Drogen aller Art widerstandsfähig zu machen.


Methoden: Das Daumen-Feedback (© contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Eine der am leichtesten einsetzbaren und gleichzeitig effektiven Feedback-Methoden ist das Daumenfeedback. Es erfordert keinerlei Vorbereitung oder Material und lässt sich vielfältig anwenden.


Ergebnisse pro Seite:
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×