Gewaltprävention: Hier finden Sie alles, was Sie zu Ihrer Unterrichtsvorbereitung benötigen

lehrerbuero.de ist das Online-Portal für Unterricht und Schulalltag mit allen Arbeitsblättern und Fachinformationen der Verlage PERSEN, Auer und des AOL-Verlags. Prüfen Sie jetzt die Materialien zum Schwerpunktthema Gewaltprävention.

Brutalität unter Schülern: So beugen Sie vor

Gewaltprävention: Brutalität unter Schülern: So beugen Sie vor

„Schüler schlägt Schüler krankenhausreif“ — solche Meldungen geben Anlass, über zusätzliche Aufsichtsmaßnahmen nachzudenken und im Unterricht das Verhalten in akuten Gewaltsituationen zu besprechen und zu üben.


Brutalität unter Schülern: So beugen Sie vor

Gewaltprävention: Brutalität unter Schülern: So beugen Sie vor

„Schüler schlägt Schüler krankenhausreif“ — solche Meldungen geben Anlass, über zusätzliche Aufsichtsmaßnahmen nachzudenken und im Unterricht das Verhalten in akuten Gewaltsituationen zu besprechen und zu üben.


Keine Chance für Mobbing

Prävention: Keine Chance für Mobbing

Mobbingprozesse entwickeln eine unausweichliche Dynamik: Sie ziehen das gesamte soziale Umfeld in einen Sog der Gewalt, vergiften das Klima und erschweren das Lernen in der Schule. Das Interventionsprogramm von Dan Olweus bekämpft Mobbing mit System.


Keine Chance für Mobbing

Prävention: Keine Chance für Mobbing

Mobbingprozesse entwickeln eine unausweichliche Dynamik: Sie ziehen das gesamte soziale Umfeld in einen Sog der Gewalt, vergiften das Klima und erschweren das Lernen in der Schule. Das Interventionsprogramm von Dan Olweus bekämpft Mobbing mit System.


Keine Chance für Mobbing

Prävention: Keine Chance für Mobbing

Mobbingprozesse entwickeln eine unausweichliche Dynamik: Sie ziehen das gesamte soziale Umfeld in einen Sog der Gewalt, vergiften das Klima und erschweren das Lernen in der Schule. Das Interventionsprogramm von Dan Olweus bekämpft Mobbing mit System.


Stuhlkreis und Blitzlicht als Mittel zur Gewaltprävention

Konfliktprävention: Stuhlkreis und Blitzlicht als Mittel zur Gewaltprävention

Für eine förderliche Lernplattform benötigen Sie auch immer eine Beziehungsebene zu den Schülern. Unabhängig vom jeweiligen Fach ist eine beziehungsfördernde Stundeneröffnung nach neurodidaktischen Kriterien unverzichtbar, denn Beziehungsarbeit ist immer zugleich auch Präventionsarbeit und insofern investierte Zeit mit doppelter Rendite.


Gewaltprävention durch Beziehungskompetenz

Gesundheitsprophylaxe: Gewaltprävention durch Beziehungskompetenz

Lehrer erleben in der Schule immer wieder Feindseligkeit und manchmal auch Gewalt. Das macht auf Dauer krank, wie Neurowissenschaftler herausgefunden haben. Wie können Lehrer aktiv vorbeugen? Und welche schulischen Maßnahmen setzen destruktivem Verhalten gegen Lehrer klare Grenzen und wirken nachhaltig?


Stuhlkreis und Blitzlicht als Mittel zur Gewaltprävention

Konfliktprävention: Stuhlkreis und Blitzlicht als Mittel zur Gewaltprävention

Für eine förderliche Lernplattform benötigen Sie auch immer eine Beziehungsebene zu den Schülern. Unabhängig vom jeweiligen Fach ist eine beziehungsfördernde Stundeneröffnung nach neurodidaktischen Kriterien unverzichtbar, denn Beziehungsarbeit ist immer zugleich auch Präventionsarbeit und insofern investierte Zeit mit doppelter Rendite.


Gewaltprävention durch Beziehungskompetenz

Gesundheitsprophylaxe: Gewaltprävention durch Beziehungskompetenz

Lehrer erleben in der Schule immer wieder Feindseligkeit und manchmal auch Gewalt. Das macht auf Dauer krank, wie Neurowissenschaftler herausgefunden haben. Wie können Lehrer aktiv vorbeugen? Und welche schulischen Maßnahmen setzen destruktivem Verhalten gegen Lehrer klare Grenzen und wirken nachhaltig?


Gewaltprävention durch Beziehungskompetenz

Gesundheitsprophylaxe: Gewaltprävention durch Beziehungskompetenz

Lehrer erleben in der Schule immer wieder Feindseligkeit und manchmal auch Gewalt. Das macht auf Dauer krank, wie Neurowissenschaftler herausgefunden haben. Wie können Lehrer aktiv vorbeugen? Und welche schulischen Maßnahmen setzen destruktivem Verhalten gegen Lehrer klare Grenzen und wirken nachhaltig?


Verdacht auf Kindesmisshandlung: Was ist zu tun?

Kindeswohlgefährdung: Verdacht auf Kindesmisshandlung: Was ist zu tun?

Wenn Kinder misshandelt werden, ist es erforderlich, sofort einzugreifen. Doch nicht immer lässt sich zweifelsfrei erkennen, ob tatsächlich eine Kindeswohlgefährdung vorliegt. Kinderschutzfachkräfte können dabei helfen, die Lage zu beurteilen.


Rangeln und Raufen — miteinander statt gegeneinander kämpfen

Prävention: Rangeln und Raufen — miteinander statt gegeneinander kämpfen

Rangeln und Raufen nach Herzenslust, aber fair: Das Kräftemesser nach festgelegten Regeln baut einerseits Aggressionen ab und fördert gleichzeitig einen wertschätzenden Umgang miteinander.


Rangeln und Raufen — miteinander statt gegeneinander kämpfen

Prävention: Rangeln und Raufen — miteinander statt gegeneinander kämpfen

Rangeln und Raufen nach Herzenslust, aber fair: Das Kräftemesser nach festgelegten Regeln baut einerseits Aggressionen ab und fördert gleichzeitig einen wertschätzenden Umgang miteinander.


Aggressionen: Was zu viel ist, ist Gewalt

Prävention: Aggressionen: Was zu viel ist, ist Gewalt

Lehrkräfte sollten bei physischer, psychischer oder verbaler Gewalt unter Schülern möglichst sofort einschreiten. Dabei ist es — nicht nur für Lehrer, sondern oft auch für Schüler — schwierig, verletzendes aggressives Verhalten als solches zu erkennen, besonders bei indirekten Formen von Gewalt.


Strafrechtliche Konsequenzen bei jugendlicher Gewalt

Straftaten: Strafrechtliche Konsequenzen bei jugendlicher Gewalt

Manchmal sind es gemeine Worte, manchmal aber auch ein blaues Auge: Gewalt unter Kindern und Jugendlichen gehört zur Schulrealität. Welche Konsequenzen hat das für die betroffenen Schüler und wie sollte sich eine Lehrkraft verhalten? Ein Fallbeispiel.


Streit schlichten mit Streitgeschichten

Soziales Lernen: Streit schlichten mit Streitgeschichten

In der Schule lernen die Kinder nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern auch „richtig“ streiten. Einfache Regeln helfen dabei ebenso, wie Übungen mit Streitgeschichten und Rollenspielen, wobei die Lehrkraft als neutraler Vermittler agiert.


Aggressionen: Was zu viel ist, ist Gewalt

Prävention: Aggressionen: Was zu viel ist, ist Gewalt

Lehrkräfte sollten bei physischer, psychischer oder verbaler Gewalt unter Schülern möglichst sofort einschreiten. Dabei ist es — nicht nur für Lehrer, sondern oft auch für Schüler — schwierig, verletzendes aggressives Verhalten als solches zu erkennen, besonders bei indirekten Formen von Gewalt.


Übungen für einen gewaltfreien Schulstart

Gewaltprävention: Übungen für einen gewaltfreien Schulstart

Viele Achtjährige erleben schon in der Grundschule Ausgrenzung, Mobbing und Gewalt. Sinnvolle Prävention im Unterricht aktiviert die Mitschüler auf Klassenebene und vermittelt den Schülern, wie sie sich wehren und schützen können.


Übungen für einen gewaltfreien Schulstart

Gewaltprävention: Übungen für einen gewaltfreien Schulstart

Viele Achtjährige erleben schon in der Grundschule Ausgrenzung, Mobbing und Gewalt. Sinnvolle Prävention im Unterricht aktiviert die Mitschüler auf Klassenebene und vermittelt den Schülern, wie sie sich wehren und schützen können.


Aggressionen: Was zu viel ist, ist Gewalt

Prävention: Aggressionen: Was zu viel ist, ist Gewalt

Lehrkräfte sollten bei physischer, psychischer oder verbaler Gewalt unter Schülern möglichst sofort einschreiten. Dabei ist es — nicht nur für Lehrer, sondern oft auch für Schüler — schwierig, verletzendes aggressives Verhalten als solches zu erkennen, besonders bei indirekten Formen von Gewalt.


Übungen für einen gewaltfreien Schulstart

Gewaltprävention: Übungen für einen gewaltfreien Schulstart

Viele Achtjährige erleben schon in der Grundschule Ausgrenzung, Mobbing und Gewalt. Sinnvolle Prävention im Unterricht aktiviert die Mitschüler auf Klassenebene und vermittelt den Schülern, wie sie sich wehren und schützen können.


Strafrechtliche Konsequenzen bei jugendlicher Gewalt

Straftaten: Strafrechtliche Konsequenzen bei jugendlicher Gewalt

Manchmal sind es gemeine Worte, manchmal aber auch ein blaues Auge: Gewalt unter Kindern und Jugendlichen gehört zur Schulrealität. Welche Konsequenzen hat das für die betroffenen Schüler und wie sollte sich eine Lehrkraft verhalten? Ein Fallbeispiel.


Drogen: Wegschauen ist keine Lösung

Suchtprävention: Drogen: Wegschauen ist keine Lösung

Wenn Schüler Drogen nehmen, sind Lehrer verpflichtet, aktiv zu werden. Doch Lehrer sind keine Sozialarbeiter, oftmals fehlt es den Betroffenen an Handlungssicherheit. Hilfreich ist, wenn die Schule ein Präventionskonzept bereit hält.


Drogen: Wegschauen ist keine Lösung

Suchtprävention: Drogen: Wegschauen ist keine Lösung

Wenn Schüler Drogen nehmen, sind Lehrer verpflichtet, aktiv zu werden. Doch Lehrer sind keine Sozialarbeiter, oftmals fehlt es den Betroffenen an Handlungssicherheit. Hilfreich ist, wenn die Schule ein Präventionskonzept bereit hält.


Locker bleiben! — Sozialkompetenz per Trainingsprogramm

Sozialkompetenz GE: Locker bleiben! — Sozialkompetenz per Trainingsprogramm

Auffälliges Verhalten einzelner Schüler stört häufig den Unterricht. Insbesondere auch an Schulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Hier können spezielle Trainingsprogramme zur Förderung der Sozialkompetenz dem Lehrer helfen. 


Lehrerbüro testen!

Testen Sie jetzt 1 Stunde lang das Lehrerbüro kostenlos und lernen Sie alle Vorteile kennen!

Lehrerbüro testen

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied im Lehrerbüro und machen Sie Ihr Lehrerleben rundum sorglos!

Jetzt Mitglied werden

Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×