Lesen und schreiben: Hier finden Sie alles, was Sie zu Ihrer Unterrichtsvorbereitung benötigen

lehrerbuero.de ist das Online-Portal für Unterricht und Schulalltag mit allen Arbeitsblättern und Fachinformationen der Verlage PERSEN, Auer und des AOL-Verlags. Prüfen Sie jetzt die Materialien zum Schwerpunktthema Lesen und schreiben.


Rügener Inklusionsmodell (RIM): RIM-Konzept als Prävention bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (© Dan Race - Fotolia.com)

LRS-Kinder sind eine Herausforderung für Lehrer: Wie erkennt man ihre speziellen Probleme? Wie fördert man sie am besten? Im Rahmen des inklusiven Unterrichtskonzepts „Rügener Inklusionsmodell“ werden diese Schüler gezielt gefördert.


Rügener Inklusionsmodell (RIM): RIM-Konzept als Prävention bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (© Dan Race - Fotolia.com)

LRS-Kinder sind eine Herausforderung für Lehrer: Wie erkennt man ihre speziellen Probleme? Wie fördert man sie am besten? Im Rahmen des inklusiven Unterrichtskonzepts „Rügener Inklusionsmodell“ werden diese Schüler gezielt gefördert.


Rügener Inklusionsmodell (RIM): RIM-Konzept als Prävention bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (© Dan Race - Fotolia.com)

LRS-Kinder sind eine Herausforderung für Lehrer: Wie erkennt man ihre speziellen Probleme? Wie fördert man sie am besten? Im Rahmen des inklusiven Unterrichtskonzepts „Rügener Inklusionsmodell“ werden diese Schüler gezielt gefördert.


Entdeckendes Lernen: Sprache entdecken in einer Lese- und Schreibwerkstatt (© Ines Bischoff)

Selbst Sprache und sprachliches Handeln lässt sich entdecken und das schon ab der ersten Klasse. Eine Lese- und Schreibwerkstatt ermöglicht durch entdeckendes Lernen neue Lernerfahrungen im Fach Deutsch — und das auch für schwächere Schüler.


Beschluss: KMK: Anweisungen zur Lese- und Rechtschreibschwäche (© p!xel 66 - Fotolia.com)

Der Beschluss der Kultusministerkonferenz zur Lese- und Rechtschreibschwäche stellt Lehrer vor besondere Herausforderungen im Umgang mit den Schülern und ihren Eltern. Diagnose, Beratung und Förderung zählen zu den inzwischen rechtsverbindlichen Handlungsanweisungen der Kultusministerkonferenz.


Beschluss: KMK: Anweisungen zur Lese- und Rechtschreibschwäche (© p!xel 66 - Fotolia.com)

Der Beschluss der Kultusministerkonferenz zur Lese- und Rechtschreibschwäche stellt Lehrer vor besondere Herausforderungen im Umgang mit den Schülern und ihren Eltern. Diagnose, Beratung und Förderung zählen zu den inzwischen rechtsverbindlichen Handlungsanweisungen der Kultusministerkonferenz.


Beschluss: KMK: Anweisungen zur Lese- und Rechtschreibschwäche (© p!xel 66 - Fotolia.com)

Der Beschluss der Kultusministerkonferenz zur Lese- und Rechtschreibschwäche stellt Lehrer vor besondere Herausforderungen im Umgang mit den Schülern und ihren Eltern. Diagnose, Beratung und Förderung zählen zu den inzwischen rechtsverbindlichen Handlungsanweisungen der Kultusministerkonferenz.


LRS: Wenn das Lesen- und Schreibenlernen zu Bauchweh führt (© magele-picture - Fotolia.com)

Eine Lese-Rechtschreib-Schwäche kann in vielen Formen auftreten. Für alle LRS-Schüler gilt: Üben hilft nur selten gegen Schulfrust und Verweigerung. Wichtiger ist es, die Ursachen der Schwäche zu kennen und dem Schüler Erfolgserlebnisse zu vermitteln.


Personale Kompetenz: Positives Selbstkonzept macht das Lesen und Schreiben leichter (© Picture-Factory - Fotolia.com)

Zur personalen Kompetenz gehört ein positives Selbstkonzept. Wenn Schüler eigene Interessen entdecken und Gefühle wahrnehmen dürfen, hilft der Lehrer nicht nur beim Lesen- und Schreibenlernen. Er motiviert auch zu besserem Leseverständnis und kreativem Schreiben.


Stationenlernen Deutsch: Lesen- und Schreibenlernen an Stationen (© Yantra - Fotolia.com)

Mit dem Stationenlernen kann man schon früh in der Grundschule beginnen — auch und gerade im Fach Deutsch. Handlungsorientierte Aufgabenformate und das Nutzen verschiedener Lernkanäle ermöglichen einen differenzierten Unterricht mit positivem Lernzuwachs für jeden Schüler.


Deutschunterricht: Produktive Textarbeit fördert Schreib- und Lesekompetenz (© Maksim Smeljov - Fotolia.com)

Deutschunterricht kann schreib- und lesemüden Schülern Spaß bringen, wenn sie sich Gedichte, Literatur und dramatische Texte schreibend-kreativ, gestaltend und handelnd erschließen.


Deutsch: Fabeln motivieren zum Lesen und Schreiben (© umnola - Fotolia.com)

Die relativ kurzen Fabeltexte bieten einen starken Anreiz gerade für Grundschüler, sich intensiv und auf vielfältige Art und Weise mit einem Text,  einer literarischen Gattung und ihrer Botschaft auseinanderzusetzen. Alle Kernkompetenzen im Fach Deutsch lassen sich dabei fördern.


Deutsch: Fabeln motivieren zum Lesen und Schreiben (© umnola - Fotolia.com)

Die relativ kurzen Fabeltexte bieten einen starken Anreiz gerade für Grundschüler, sich intensiv und auf vielfältige Art und Weise mit einem Text,  einer literarischen Gattung und ihrer Botschaft auseinanderzusetzen. Alle Kernkompetenzen im Fach Deutsch lassen sich dabei fördern.


Leseförderung: Leselust statt Lesefrust — das Lesetagebuch als Lektürebegleiter (© detailblick-foto - Fotolia.com)

Lesen bringt Spaß, wenn man seinen Lesefortschritt durch kreative Aufgabenformate in einem Lesetagebuch dokumentieren und präsentieren kann. Das motiviert selbst Lesemuffel und leistungsschwächere Schüler.


Methodendiskussion: Wie lernen Kinder am besten Rechtschreibung? (© Irina Schmidt - stock.adobe.com)

Zum Thema Schreibenlernen ist ein Meinungsstreit entbrannt, was die richtige Rechtschreibmethode sei. Ein Abwägen des Für und Wider der unterschiedlichen Ansätze hilft dabei, eine bewusste Wahl für den eigenen Unterricht zu treffen.


Methodendiskussion: Wie lernen Kinder am besten Rechtschreibung? (© Irina Schmidt - stock.adobe.com)

Zum Thema Schreibenlernen ist ein Meinungsstreit entbrannt, was die richtige Rechtschreibmethode sei. Ein Abwägen des Für und Wider der unterschiedlichen Ansätze hilft dabei, eine bewusste Wahl für den eigenen Unterricht zu treffen.


Fördern und fordern: Förderpläne schreiben und umsetzen (© Mele Brink)

Leistungsschwache oder verhaltensauffällige Schüler benötigen individuelle Unterstützung, um Defizite nachhaltig abzubauen. Förderpläne sind dabei ein geeignetes Mittel, Stärken und Schwächen zu erfassen, Ziele zu formulieren und geeignete Fördermaßnahmen einzuleiten und zu dokumentieren.


Fördern und fordern: Förderpläne schreiben und umsetzen (© Mele Brink)

Leistungsschwache oder verhaltensauffällige Schüler benötigen individuelle Unterstützung, um Defizite nachhaltig abzubauen. Förderpläne sind dabei ein geeignetes Mittel, Stärken und Schwächen zu erfassen, Ziele zu formulieren und geeignete Fördermaßnahmen einzuleiten und zu dokumentieren.


Fördern und fordern: Förderpläne schreiben und umsetzen (© Mele Brink)

Leistungsschwache oder verhaltensauffällige Schüler benötigen individuelle Unterstützung, um Defizite nachhaltig abzubauen. Förderpläne sind dabei ein geeignetes Mittel, Stärken und Schwächen zu erfassen, Ziele zu formulieren und geeignete Fördermaßnahmen einzuleiten und zu dokumentieren.


Leistungsbewertung: Zeugnisberichte in Klasse 1 schreiben (© 1dbrf10 - Fotolia.com)

Die Ansprüche an ein für alle Beteiligten verständliches Berichtszeugnis sind hoch. Mit einigen wenigen Vorüberlegungen zu individualisierten Formulierungen kommt man einfacher ans Ziel.


Handschrift: Wie viel Schreibschrift soll es denn sein? (© M.Franke - Fotolia.com)

Unstrittig ist, Schüler sollen Texte handschriftlich schreiben können. Welche Schreibschrift bzw. Schriftart sie dafür verwenden sollten, darüber wird allerdings heftig gestritten. Vor- und Nachteile gilt es abzuwägen.


Handschrift: Wie viel Schreibschrift soll es denn sein? (© M.Franke - Fotolia.com)

Unstrittig ist, Schüler sollen Texte handschriftlich schreiben können. Welche Schreibschrift bzw. Schriftart sie dafür verwenden sollten, darüber wird allerdings heftig gestritten. Vor- und Nachteile gilt es abzuwägen.


Alternative Diktatformen: Wörter kneten & Co — das genaue Abschreiben trainieren (© colors0613 - Fotolia.com)

Rechtschreibunterricht, der auch Spaß bringt: Statt einfacher Fehlersuche wie beim üblichen Diktat motivieren alternative Diktatformen die Schüler, sich intensiv mit dem Auf- und Abschreiben zu beschäftigen.


Alternative Diktatformen: Wörter kneten & Co — das genaue Abschreiben trainieren (© colors0613 - Fotolia.com)

Rechtschreibunterricht, der auch Spaß bringt: Statt einfacher Fehlersuche wie beim üblichen Diktat motivieren alternative Diktatformen die Schüler, sich intensiv mit dem Auf- und Abschreiben zu beschäftigen.


Anlauttabelle: Schreiben nach Gehör als Einstieg in den Schriftspracherwerb? (© contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Motivation ist alles: Mithilfe der Anlauttabelle gelingt das Schreiben von eigenen Wörtern bereits nach wenigen Schultagen. Sprachsensibel eingeführt bahnt das lautgetreue Schreiben auch das Nachdenken über die korrekte Schreibweise an.


Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×