Spiele: Hier finden Sie alles, was Sie zu Ihrer Unterrichtsvorbereitung benötigen

lehrerbuero.de ist das Online-Portal für Unterricht und Schulalltag mit allen Arbeitsblättern und Fachinformationen der Verlage PERSEN, Auer und des AOL-Verlags. Prüfen Sie jetzt die Materialien zum Schwerpunktthema Spiele.


Spiele: Vom Würfelhaus zum Rechenpoker: Mathe-Spiele zum Üben (© Lane Erickson - Fotolia.com)

Mathe bringt Spaß, wenn man spielend rechnen darf. Mathe-Spiele motivieren selbst leistungsschwächere Schüler, sich mit Zahlen und Rechenoperationen zu beschäftigen und diese immer wieder zu üben.


Medienkompetenz: Games spielen und verstehen lernen (© Belinda Pretorius - Fotolia.com)

Computerspiele gehören zur Lebenswelt Jugendlicher dazu. Wenn sie gezielt im Unterricht eingesetzt werden, lernen die Schüler, virtuelle Welten besser einzuschätzen und damit vernünftiger umzugehen.


Geschicklichkeit und Teamgeist: Bewegungsspiele mit Luftballons (© Trueffelpix - Fotolia.com)

Luftballonspiele sind bewegungsintensiv, schnell vorbereitet und passen für jede Gelegenheit: für drinnen oder draußen, für kurze Bewegungspausen während des Unterrichts, als Freistundenfüller oder auch im Sportunterricht.


Computerspiele: Fünf Dinge, die Lehrkräfte von Computerspielen lernen können (© aletia2011 - Fotolia.com)

So etwas hat es noch nicht gegeben. Anfang Januar titelte der SPIEGEL: „Spielen macht klug — Warum Computerspiele besser sind als ihr Ruf“. Zuvor war man von der überregionalen Presse eher Schlagzeilen wie „Gewaltspiele fördern unsoziales Verhalten“ oder auch schlicht „Computerspiele machen dumm“ gewohnt.


Spiele: Schulanfang?  Spielend einfach! (© Christian Schwier - Fotolia.com)

Die neuen Klassenkameraden besser kennenlernen, zusammenarbeiten und die neue Umgebung erforschen — Spiele unterstützen die Kinder bei den ersten Schritten in der Schule, stärken soziale Kompetenzen und sorgen zudem für Bewegung, Abwechslung und Spaß.


Reformpädagogik: Theaterspiel fördert soziale und kulturelle Fähigkeiten (© Kalinovskiy - Fotolia.com)

Theater an der Schule ist so viel mehr als das spielerische Agieren auf der Bühne. Theaterprojekte sind ein wichtiger Bildungsbaustein. Die Schüler erlangen dabei Fähigkeiten, die ihre Leistungen und das Selbstwertgefühl positiv beeinflussen.


Lernmotivation: Spielend lernen — Gamification in der Schule (© Syda Productions - stock.adobe.com)

Spiele können zum Lernen motivieren. Besonders, wenn die neuen Medien zur Gamification des Unterrichts eingesetzt werden, erhalten die Schüler einen zusätzlichen Anreiz, spielend (Lern-)Hindernisse zu überwinden und sich zu beweisen.


Filme im Unterricht: Anstiftung zum Spielen: SOMMERS WELTLITERATUR TO GO (© Antonia Puetz)

Einmal in der Woche ein Literaturvideo für YouTube produzieren: Ein taffes Programm, wenn man nebenbei noch andere Dinge zu tun hat. Michael Sommer erzählt aus seinem Arbeitsalltag zwischen Playmobil und Deutschunterricht.


Schwere Behinderung: Spielen als wichtiger Bestandteil des Unterrichts (© fusolino - Fotolia.com)

Spielen — Kinder und Jugendliche lieben es. Und ganz nebenbei erobern sie sich damit neue Lebensbereiche. Es gibt keinen Grund, Schüler mit schwerer Behinderung dabei auszuschließen. Das Spiel muss nur angepasst werden.


Sozialkompetenz: Mit Spielen die Sozialkompetenz der Schüler fördern (© JackF - Fotolia.com)

Oft fehlt im Unterricht die Zeit für aufwendige Trainingsprogramme zur Förderung der sozial-emotionalen Kompetenzen der Schüler. Dabei gibt es spielerische Alternativen, die flexibel im Unterricht eingesetzt werden können.


Sozialkompetenz GE: Mit Improvisationsspielen sozialkompetente Interaktionen fördern (© Scott Griessel - Fotolia.com)

Viele Missverständnisse und Konflikte entstehen, weil die Sozialkompetenz von Schülern oft wenig entwickelt ist. Ein handlungsorientierter Unterricht im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung bietet viele Möglichkeiten, soziale Kompetenzen zu erwerben.


Hörkompetenz: Hörspiele zum Mitmachen: Schüler entdecken virtuelle Hörwelten (© Tomsickova - Fotolia.com)

Im Internet gibt es viel zu sehen. Aber was gibt es zum Hören? Bei AUDIYOUkids.de können Kinder zauberhafte Hörspiele erleben und auch selbst mitmachen. Dabei üben sie Zuhören, Lesen, Sprechen und Schreiben — und haben Spaß dabei.


Kompetenztraining Deutsch: Spitzt mal die Ohren! – Wir machen ein Hörspiel (© Seite23 - Fotolia.com)

Hört mal alle her! Wie oft muss ein Lehrer das am Tag sagen? Drehen Sie den Spieß einfach um und lauschen den Schülern: Wenn die Schüler Hörspiele produzieren, lernen sie, Sprache bewusster einzusetzen und genauer zuzuhören.


Spiele: Lernspiele für mehr Mathe-Spaß in der Sekundarstufe (©Elaine Barker - Fotolia.com)

Spaß an Mathematik — das ist es, was Schüler häufig vermissen. Lernspiele bringen diesen Spaß zurück und motivieren gleichzeitig zu nachhaltigem Üben und Lernen. Ein paar Spielideen verknüpft mit passenden Aufgaben — schon hat man geeignetes Spielmaterial.


Unterrichtsideen: Musikspiele – Lern-Spaß inklusive (© Hanna Fischer)

Musikspiele sind eine prima Idee, auch Schüler für Musik zu begeistern, die sich eher zurückhalten. Einfache (Orff-)Instrumente nehmen die Scheu, selbst Rhythmen und Töne zu erzeugen und vielleicht sogar dazu zu singen.


beroobi.de: Online Berufe erleben und spielerisch erschließen (©goodluz - Fotolia.com)

Mit beroobi.de macht Berufsorientierung richtig Spaß: Auf der interaktiven Website informieren sich Schüler spielerisch und interaktiv über Ausbildungsberufe: Tätigkeiten, Tagesablauf, Voraussetzungen, Ausbildung, Ansprechpartner. Eigenständig oder im Unterricht — auch für spontane Vertretungsstunden bestens geeignet!


Lernmotivation: Spielend lernen — Gamification in der Schule (© Syda Productions - stock.adobe.com)

Spiele können zum Lernen motivieren. Besonders, wenn die neuen Medien zur Gamification des Unterrichts eingesetzt werden, erhalten die Schüler einen zusätzlichen Anreiz, spielend (Lern-)Hindernisse zu überwinden und sich zu beweisen.


Sprachkompetenz: Mit „8 aus 2000“ spielerisch durch den Grundwortschatz (© mekcar - Fotolia.com)

Lernkarten mit Lernwörtern helfen, einen sicheren Grundwortschatz einzuüben. Dabei werden spielerisch Rechtschreibung, Grammatik und Sprachkompetenz trainiert.


Spiele: Spiele für einen lebendigen Deutschunterricht (© kikovic - Fotolia.com)

Spiele können den Deutschunterricht durch die gesamte Grundschulzeit begleiten. Vom Buchstabenlernen bis zur Grammatik: Spielerisch lernen die Schüler Hören, Lesen und Schreiben leichter. — Und immer darf dabei gelacht werden.


Spiele: Spielen und Lernen — ideale Partner im  Grundschulunterricht (© Mirko Raatz - Fotolia.com)

Überall auf der Welt und in allen Kulturen wird gespielt. Auch im Unterricht ist Spielen wichtig: für das Selbstwertgefühl der Schüler, für die Klassengemeinschaft und für Lernerfolge. Entscheidend ist, dass der Lehrer die richtigen Spiele kennt und sie zum richtigen Zeitpunkt und Zweck einsetzt.


Spiele: Zahlentricks und Mathespiele (© Mirko Raatz - Fotolia.com)

Nicht jedem Schüler macht Rechnen Spaß und das Üben schon gar nicht. Mit Zahlentrick und Mathespielen lässt sich der Mathematikunterricht in der Grundschule für alle Schüler abwechslungsreich und motivierend gestalten.


Hochbegabung: Hanna — ein Fallbeispiel eines mathematisch begabten Mädchens (© detailblick-foto - Fotolia.com)

Hochbegabte Schüler fallen zuweilen durch Förderraster. Dabei bedeutet Inklusion auch, dass Schüler mit besonderen, herausragenden Begabungen von Anfang an ebenfalls ihren Fähigkeiten entsprechend wahrgenommen und gefördert werden.


Hörkompetenz: Hörspiele zum Mitmachen: Schüler entdecken virtuelle Hörwelten (© Tomsickova - Fotolia.com)

Im Internet gibt es viel zu sehen. Aber was gibt es zum Hören? Bei AUDIYOUkids.de können Kinder zauberhafte Hörspiele erleben und auch selbst mitmachen. Dabei üben sie Zuhören, Lesen, Sprechen und Schreiben — und haben Spaß dabei.


Corona-Krise: Einfache Spiel- und Lernangebote für Zuhause in Zeiten von Corona (© Kzenon - stock.adobe.com)

Wie kann das Lernen zu Hause für Schüler weitergehen, die besondere Unterstützung benötigen? Spiel- und Lernangebote, die die Eltern einfach einsetzen können, trainieren Selbstständigkeit, Wahrnehmung und Motorik.


Unterrichtsideen: Musik und Klänge spielerisch erfahrbar machen (© Hanna Fischer)

Musikunterricht für Schüler mit erhöhtem Förderbedarf kann nur langsam an die Welt der Klänge heranführen. Musik und Klänge sollten dabei erfahrbar gemacht und aktiv handelnd umgesetzt werden.


Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×