Fach/Thema/Bereich wählen

Ratgeber Migration

Sortieren nach:

DaZ: sprech- und lesesicher mit Rhythmus und Rap

Fächerübergreifend: DaZ: sprech- und lesesicher mit Rhythmus und Rap (© AntonioDiaz - Fotolia.com)

Mit Musik und Rhythmus geht manches leichter, auch das Sprachenlernen. Warum nicht Aussprache, Vokabeln und auch das Lesen als Rap üben? — Ein Ansatz, der Schülern die Angst vor der Fremdsprache nimmt.


Sprachlernspiele für Deutschanfänger

DaZ: Sprachlernspiele für Deutschanfänger (© dreamblack46 - Fotolia.com)

Was tun mit Schülern im Unterricht, die kein Wort Deutsch sprechen? — Sprachlernspiele können das Schweigen brechen und DaZ-Anfängern spielend erste Sprachkenntnisse vermitteln.


Freundschaft ist cooler als Hass!

Filmprojekt gegen Vorurteile: Freundschaft ist cooler als Hass! (© luaeva - Fotolia.com)

Der Film „Kaddisch für einen Freund“ erzählt die Geschichte einer unmöglichen Freundschaft zwischen einem alten Juden und einem palästinensischen Flüchtlingsjungen. — Ein Lehrstück für Toleranz und Versöhnung.


Bildungsintegration? Fehlanzeige!

Integration: Bildungsintegration? Fehlanzeige! (© Picture-Factory - Fotolia.com)

Immer mehr Schüler mit Migrationshintergrund sitzen in deutschen Klassenzimmern. Doch Lehrkräfte sind schlecht gerüstet für einen adäquaten Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt, wie aktuelle Studien zeigen.


Interkulturelle Kompetenzen und der Umgang mit dem Kulturbegriff

Dialog der Kulturen: Interkulturelle Kompetenzen und der Umgang mit dem Kulturbegriff (© ehrenberg-bilder - Fotolia.com)

Der Erwerb interkultureller Kompetenzen gehört im Zeichen der Globalisierung zu einem wesentlichen Bestandteil unseres Bildungssystems. Doch mit den Begriffen Kultur, interkulturelle Bildung oder gar Kulturdialog sollte man vorsichtig umgehen, denn sie sind zum Teil durch Vorurteile und Ressentiments geprägt.


Traumatisierte Flüchtlingskinder: eine Herausforderung für Lehrer

Hilfsangebote: Traumatisierte Flüchtlingskinder: eine Herausforderung für Lehrer (© Kzenon - Fotolia.com)

Immer mehr deutsche Schulen nehmen Kinder und Jugendliche auf, die — allein oder mit ihrer Familie — aus ihren Heimatländern vor Krieg, Gewalt und Verfolgung fliehen mussten. Viele der jungen Flüchtlinge sind traumatisiert. Sie brauchen besondere Sicherheit und Unterstützung durch Pädagogen, die für die Problematik sensibilisiert sind.


Krippenspiele mit jungen Flüchtlingen?

Interkultureller Dialog: Krippenspiele mit jungen Flüchtlingen? (© AnnaMaria - Fotolia.com)

Interreligiöse Krippenspiele fördern den interkulturellen Dialog. Besonders wenn muslimische und christliche Schüler gemeinsam ein Stück auf die Beine stellen, das Parallelen zur Herbergssuche und Situation junger Flüchtlinge in den Mittelpunkt stellt.


Im Spiel andere Kulturen kennenlernen

Integration: Im Spiel andere Kulturen kennenlernen (© aruba2000 - Fotolia.com)

Die Freude am Spielen teilen alle Kinder und Jugendlichen, egal woher sie kommen. Spiele überwinden (Sprach-)Grenzen. Sie helfen bei der sozialen Integration der Flüchtlingskinder — besonders wenn sie aus deren Heimat stammen.


Unterrichtsprojekte zum Thema „Fremd sein ist normal!“

Interkulturelle Bildung: Unterrichtsprojekte zum Thema „Fremd sein ist normal!“ (© iStockphoto.com/monkeybusinessimages)

Fremdenfeindlichkeit wird in Deutschland wieder salonfähig. Interkulturelle Unterrichtsprojekte steuern dem entgegen: Sie regen die Schüler zur aktiven Auseinandersetzung mit Differenzen zwischen Fremdem und Vertrautem an und fördern Offenheit und Toleranz.


Pannen in der Kommunikation mit türkischen Schülern vermeiden

Interkulturelle Kommunikation: Pannen in der Kommunikation mit türkischen Schülern vermeiden (© farbkombinat - Fotolia.com)

Manche Lehrkräfte fühlen sich im Umgang mit türkischen Jugendlichen verunsichert oder hilflos. Umgekehrt erleben besonders türkische Schüler aus religiös-traditionell geprägten Familien in der Schule Erwachsene, deren Verhalten sie nicht einordnen können. Das führt zu potenziellen Missverständnissen und Konflikten, denen Lehrer am besten mit interkultureller Kompetenz vorbeugen.


So fördern Sie bei Schülern Empathie für Flüchtlinge

Unterrichtsprojekt: So fördern Sie bei Schülern Empathie für Flüchtlinge (© Annett Seidler - Fotolia.com)

Wenn Flüchtlingskinder neu in die Klasse kommen, ist es wichtig, die Weichen für eine schnelle Integration zu stellen. Das Unterrichtsprojekt „Zuflucht gesucht“ hilft den Schülern, einfühlsam aufeinander zuzugehen.


Wenn der Glaube zu Konflikten führt

Religion: Wenn der Glaube zu Konflikten führt (© auremar - Fotolia.com)

Wenn Lehrplan und Religionsfreiheit miteinander kollidieren, ist Ärger programmiert. Eskalierende Konflikte, die womöglich im Gerichtssaal enden, erschüttern das Vertrauen in die Institution Schule und sind für alle Beteiligten belastend. Wer frühzeitig das Gespräch sucht, erspart sich eine Menge Ärger.


Burkini und ab ins Wasser?

Religiöse Toleranz: Burkini und ab ins Wasser? (© Klaas Koehne - Fotolia.com)

Der Schwimmunterricht ist für manche Musliminnen ein Problem. Selbst dann, wenn sie einen Burkini tragen dürfen. Wie aber bringt man religiöse Anschauungen und den schulischen Erziehungsauftrag möglichst konfliktfrei unter einen Hut?


Interkulturelles Lernen: Besuch bei einer Unesco-Projektschule

Menschenrechtsbildung: Interkulturelles Lernen: Besuch bei einer Unesco-Projektschule (© Angelika Calmez)

Internationale Verständigung und den Einsatz für Menschenrechte schreiben sich die „Unesco-Projektschulen“ auf ihre Fahne. Wie das Konzept erfolgreich umgesetzt werden kann, zeigt das Kölner Hansa-Gymnasium.


Kreativer Musikunterricht: Sprachförderung für Migrantenkinder

Identitätsbildung: Kreativer Musikunterricht: Sprachförderung für Migrantenkinder (© Angelika Calmez)

In der „6a“ der Lassalle-Realschule Köln lernen Kinder mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam einen kreativen Umgang mit der deutschen Sprache – im Musikunterricht. Die Musikpädagogin Marjiana Vuko will so die Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung der Schüler fördern.


Kulturelle Vielfalt: Curriculare Vorgaben schwer umsetzbar

Bildungsstandards: Kulturelle Vielfalt: Curriculare Vorgaben schwer umsetzbar (© iStockphoto/skynesher)

Offen für andere Kulturen sein und neue Perspektiven erfahren – in einer globalisierten Welt ein Muss für kommende Generationen. In den Curricula der Schulministerien soll dieser Aspekt weiter gefördert werden. Aber ob das tatsächlich in der Realität der Klassenzimmer ankommt, darüber gibt es gespaltene Ansichten.


Antisemitismus: wann und wie einschreiten?

Rassismus: Antisemitismus: wann und wie einschreiten? (© iStockphoto.com/SimmiSimons)

Lehrer sind zu Recht schockiert, wenn in der Schule das Wort „Jude“ als Beleidigung benutzt wird. Antisemitische Kommunikation ist in keinem Fall akzeptabel. Pädagogische Reaktionen sollten aber wohl überlegt sein. Welche Gründe haben die antisemitischen Äußerungen? Wollen die Schüler tatsächlich jemanden diskriminieren oder wird unüberlegt nachgeplappert?


Deutsch als Zweitsprache: Wenden Sie die richtigen Tests an

Sprachstandserhebungen: Deutsch als Zweitsprache: Wenden Sie die richtigen Tests an (© Woodapple - Fotolia.com)

Wie weit sind die Schüler sprachlich wirklich? Sprachtests im Lauf der Grundschule und der Sekundarstufe I helfen, Lese- und Rechtschreibschwächen zu erkennen. Für Kinder, die Deutsch als Zweitsprache lernen, gelten jedoch oft andere Kritierien. Sprachdidaktiker Stefan Jeuk erklärt, worauf es bei ihnen ankommt.


Diversität statt Integration: „Institutionen müssen sich ändern“

Integrationspolitik: Diversität statt Integration: „Institutionen müssen sich ändern“ (© iStockphoto.com/Dean Mitchell)

Kaum ein anderes politisches Thema wird so heiß diskutiert wie die Integration von Zuwanderern. Aber was man in Deutschland unter „Integration“ versteht, zielt eigentlich auf Desintegration, kritisiert der Sozialwissenschaftler Erol Yildiz. Er fordert den Umbau von Unternehmen, Schulen und Behörden nach dem Konzept der Diversität.


Antisemitismus und Nahostkonflikt: Das sollten Sie wissen

Bildungsbedarf: Antisemitismus und Nahostkonflikt: Das sollten Sie wissen (© Christian Schwier - Fotolia.com)

Zum Thema des historischen Antisemitismus gibt es eine Fülle von Bildungsangeboten für Jugendliche und Lehrkräfte. Dringender Nachholbedarf besteht dagegen beim Thema Nahostkonflikt. Denn dieser ist zur neuen Folie für antisemitische Vorurteile geworden.


So gelingt die Verständigung zwischen Christentum und Islam

Religiöse Feiertage: So gelingt die Verständigung zwischen Christentum und Islam (© iStockphoto.com/pixdeluxe)

Toleranz und Akzeptanz: An einer Bonner Grundschule begehen christliche und muslimische Kinder gemeinsam religiöse Feiertage. Die katholische Einrichtung gilt als Musterbeispiel erfolgreicher Integration.


So stärken Sie muslimische Mädchen in Ihrer Klasse

Geschlechterrollen: So stärken Sie muslimische Mädchen in Ihrer Klasse (© iStockphoto.com/Juanmonino)

Solange noch immer mehr Frauen als Männer in schlechter bezahlten Berufen arbeiten, solange jede vierte Frau Erfahrung mit Gewalt macht, müssen Mädchen einen stabilen Rückhalt in ihren Schulen erhalten. Dazu gehören auch Angebote, die religiöse Werte berücksichtigen.


Sind Sie interkulturell kompetent?

Kulturverständnis: Sind Sie interkulturell kompetent? (© iStockphoto.com/CEFutcher)

Interkulturelle Kompetenzen haben Hochkonjunktur im Bildungswesen. Dabei geht es nicht nur um Wissensvermittlung, sondern auch um eine kritische Reflexion des eigenen Kulturverständnisses.


Ergebnisse pro Seite:

Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×