Fach/Thema/Bereich wählen

Sekundarstufe Ratgeberartikel und Podcasts Diagnostik und Förderung

Sortieren nach:

Sensible Persönlichkeiten - Hochsensibilität: Hochsensibilität: Zwischen großen Gefühlen und Reizüberflutung (© Eigens - stock.adobe.com
)

Immer öfter hört man den Begriff Hochsensibilität. Doch welchen Einfluss hat diese Persönlichkeit auf den Schulalltag von Schüler/-innen und Lehrkräfte. Hier erhalten Sie wichtige Informationen auf einen Blick.


Übungen gegen Legasthenie: Montessori-Prinzipien proaktiv bei Legasthenie einsetzen (© markkujath.com - stock.adobe.com)

Legasthenie zieht meist weitere Probleme wie ein mangelndes Selbstbewusstsein mit sich. Daher ist es wichtig, Kinder mit Legasthenie gezielt zu unterstützen. Dabei helfen Montessori-Prinzipien.  


Tipps für den visuellen Lerntyp: Die richtige Lernstrategie für den visuellen Lerntypen (© thingamajiggs - stock.adobe.com)

Die Wissensaneignung geschieht über die Sinnesorgane. Bei den Schüler/-innen sind diese unterschiedlich ausgeprägt. Wie Sie den visuellen Lerntypen am besten ansprechen, erfahren Sie hier.


Handynutzung kreativ thematisieren: Unterricht gegen Handysucht ( © Monkey Business - stock.adobe.com)

Wieviel Handynutzung ist zu viel? Das ist eine Frage, über die Jugendliche mit Lehrkräften und Eltern eher ungern reden. Doch mit den Unterrichtsideen in diesem Beitrag „kriegen Sie sie“ – wetten?


Durch Sprechen lernen: Ich hab da eine Frage - der kommunikative Lerntyp (© Fiedels - stock.adobe.com)

Lernen ist sehr individuell und erfolgt auf unterschiedlichste Arten. Manche benötigen dazu den sprachlichen Austausch. Wie Sie den kommunikativen Lerntypen im Unterricht am besten ansprechen, erfahren Sie hier.


Mit Bewegung lernen: Motorischer Lerntyp: Praxistipps & Lernmethoden (  © thingamajiggs - stock.adobe.com)

Woran erkennen Sie motorische Lerntypen? Wie lernen diese Kinder und Jugendlichen am besten? Und wie vermitteln Sie ihnen am eindrücklichsten den Stoff? Diese Fragen beantwortet der folgende Beitrag.


Lernempfehlungen für den auditiven Lerntyp: Lerntechniken für Lerntypen: besser hörend lernen ( ©  thingamajiggs - stock.adobe.com)

Auditive Lerntypen sind eigentlich die idealen Schülerinnen und Schüler für Lehrkräfte: Sie mögen es ruhig, hören konzentriert zu und können sich das Gehörte gut merken ... Der folgende Beitrag informiert Sie genauer über diesen spannenden Lerntyp.


Esstörungen erkennen: Essstörungen bei Schülern - Vom zu Viel und zu Wenig ( © Finanzfoto - stock.adobe.com)

Eine Essstörung ist eine ernsthafte Erkrankung und tritt bei Kindern und Jugendlichen immer häufiger auf. Mehr über die Grundlagen, die Symptome und wie Sie Essstörungen erkennen, erfahren Sie hier. 


Unterstützung bei Esstörungen: Essstörungen - was kann ich als Lehrkraft tun? ( © HNFOTO - stock.adobe.com)

Essstörung treten bei Kindern und Jugendlichen immer häufiger auf. Doch was mache ich als Lehrkraft, wenn ich einen Verdacht habe? Was Sie als Lehrkraft in solchen Fällen tun können, erfahren Sie hier. 


Empfehlungen für die Praxis: Fördern nach Corona – aber wie? ( ©  Robert Kneschke - stock.adobe.com
)

Die Empfehlungen der „Ständigen wissenschaftlichen Kommission der KMK“ unterstützen Schulen und Lehrkräfte bei der Förderung nach Corona. Lesen Sie hier, worauf man dabei achten sollte.


Anregungen zum Lesen: Lesekompetenzen stärken im Distanz- und Wechselunterricht (© nimito - stock.adobe.com)

Der Anteil der leseschwachen Schüler/-innen steigt. Es wird also immer wichtiger die Lesekompetenzen zu stärken. Wir stellen Ihnen Webangebote vor, mit denen Sie die Lesefähigkeit in heterogenen Lerngruppen stärken.


Praxistipps Lernlücken: Lernbrücken gegen Lernlücken (© Dragon Tiger 8 - stock.adobe.com)

Die Herausforderung von Lernschwächen ist sicher nicht neu und war auch vor der Corona-Krise ein Thema. Doch es hat sich noch einmal verschärft. Welche Möglichkeiten Lehrer und Lehrerinnen jetzt haben, erfahren Sie in diesem Beitrag. 


Podcast: „Versteckte“ Hochbegabte erkennen und fördern (© Lehrerbüro)

Trotz Hochbegabung erwartungswidrige Minderleistung? Für Lehrer/-innen ist es eine echte Herausforderung, diese sogenannten Underachiever zu erkennen und entsprechend zu fördern. Neue Forschungsergebnisse und Praxisbeispiele helfen dabei.


Podcast: Autismus – eine Störung mit vielen Gesichtern (© Lehrerbüro)

Autismus hat viele Gesichter: Die Ausprägung ist sehr individuell. Um betroffene Schüler/-innen individuell zu unterstützen, muss die spezifische Autismus-Spektrum-Störung identifiziert und entsprechend im Unterricht berücksichtigt werden.


Podcast: Gymnastik fürs Hirn fördert das Denken (© Lehrerbüro)

Gehirngymnastik verbindet Körper und Gehirn und erleichtert das ganzheitliche Lernen. Durch vielfältige Bewegungsübungen können Denkblockaden aufgelöst, Energiepunkte stimuliert und die Gehirnhälften verknüpft werden.


Autismus-Spektrum-Störung: Autismus – eine Störung mit vielen Gesichtern (© Pixel-Shot - stock.adobe.com)

Autismus hat viele Gesichter: die Ausprägung ist sehr individuell. Um betroffene Schüler individuell zu unterstützen, muss die spezifische Autismus-Spektrum-Störung identifiziert und entsprechend im Unterricht berücksichtigt werden.


Podcast: So helfen Sie hyperaktiven Schülern im Unterricht (© Lehrerbüro)

Wenn Schüler mit ADHS unkonzentriert sind und ihren ständigen Bewegungsdrang während des Unterrichts ausleben, dann wird das Lehren zur Herausforderung — und das Lernen auch. Unterstützende Hilfe beeinflusst diese Schüler positiv und verbessert das Lernklima für alle.

 


Schulzeitverkürzung: Hochbegabung: individuelle Lernwege fördern (© Andrey Kiselev - Fotolia.com)

Wie alle Begabungen, bedarf auch die kognitive Hochbegabung der besonderen Förderung. Bundesweit schreiben die Schulgesetze diese sogar vor. Neben der Berücksichtigung bei der Unterrichtsgestaltung sind Schulen dazu angehalten, flexibel auf die Schullaufbahngestaltung einzelner Schüler zu reagieren.


Podcast: Förderpläne schreiben und umsetzen (© Lehrerbüro)

Leistungsschwache oder verhaltensauffällige Schüler benötigen individuelle Unterstützung, um Defizite nachhaltig abzubauen. Förderpläne sind dabei ein geeignetes Mittel, Stärken und Schwächen zu erfassen, Ziele zu formulieren und geeignete Fördermaßnahmen einzuleiten und zu dokumentieren.


Rechenstörung: Dyskalkulie: die wichtigsten Fakten im Überblick (© iStockphoto.com/track5)

Die Zahlen tanzen auf dem Blatt — auch häufiges Üben hilft nicht, Sinn in die Gleichungen zu bringen. Rund jedes zehnte Kind in Deutschland leidet an Dyskalkulie. Früh erkannt, gibt es Wege, ihnen das Rechnen zu erleichtern.


Schwierige Schüler: Wenn Worte fehlen, hilft kreatives Gestalten (© vejaa - Fotolia.com)

Schwierige, verhaltensauffällige und gewaltbereite Schüler finden häufig keine Worte für ihre Probleme und ihr unsoziales Verhalten. Kunsttherapeutische Begleitung kann hier helfen, die Sprachlosigkeit zu überwinden und Verhaltensstrategien zu entwickeln.


Lern- und Verhaltensprobleme: Kunsttherapie als fester Bestandteil in der Schule (© Angela Hentschel)

Wenn Schüler Verhaltens- und/oder Lernprobleme haben, dann kann eine an der Schule fest implementierte Kunsttherapie helfen. Dieser noch ungewöhnliche Weg schafft für alle Beteiligten ein besseres Lern- und Arbeitsklima, in dem sich alle gut aufgehoben fühlen.


LRS: LRS-Schüler fördern und fordern durch Differenzierung (© Syda Productions - Fotolia.com)

LRS-Schüler müssen im Unterricht nicht abseitsstehen, wenn es ums Lesen und Aufschreiben von Unterrichtsinhalten geht. Eine gezielte Differenzierung ermöglicht, dass sich LRS-Schüler auf die Lerninhalte konzentrieren und hier ihre Fähigkeiten einbringen können.


LRS: Selbstvertauen von LRS-Schülern stärken (© mmphoto - Fotolia.com)

LRS-Schüler, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben, fühlen sich oft als Versager. Dabei haben sie meist andere Talente, die zum Vorschein kommen müssen, um ihr Selbstvertrauten und ihr Selbstwertgefühl zu stärken.


LRS: Eigentlich kann ich das — das Dilemma der LRS-Schüler (© pictworks - Fotolia.com)

LRS-Schüler stehen manchmal vor einem Dilemma: Sie haben fleißig gelernt, Regeln angewandt und doch ist wieder ganz viel falsch. Hier lohnt es sich zu erforschen, wie die (Denk-)Fehler entstanden sind. Denn so kann man wirklich individuell helfen und fördern.


Ergebnisse pro Seite:
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×