Fach/Thema/Bereich wählen
Mathematikunterricht

Mit Alltagsgegenständen im XXL-Format rechnen

Mathematikunterricht einmal ganz anschaulich: Mit großen Alltagsgegenständen zu rechnen motiviert Schüler, sich selbstständig handelnd an mathematische Problemlösungen heranzutrauen — und diese auch zu lösen.

Mathematikunterricht: Mit Alltagsgegenständen im XXL-Format rechnen Auch mit großen Kartons lässt sich so manche Rechenaufgabe motivierend gestalten © Pathathai Chungyam - Fotolia.com

In der heutigen Gesellschaft stellt der Begriff der Heterogenität einen Schlüsselbegriff der aktuellen Bildungsdiskussion dar. Die Schulklassen werden nicht nur heterogener, auch wird es im Mathematikunterricht immer schwerer, Schüler zu begeistern. Wendet man den Blick auf den Unterrichtsalltag, so ist dieser häufig geprägt von frontalen Unterrichtsformen, in denen der Lehrer den Lernenden die mathematischen Unterrichtsinhalte „eintrichtert“, ganz im Sinne der Nürnberger-Trichter-Didaktik. Hierbei nehmen die Schüler kaum aktiv am Unterrichtsgeschehen teil. Die Schüler sind unmotiviert und empfinden den Unterricht als abstrakt, langweilig und eintönig. Auch können vermehrt Schwierigkeiten beim Verständnis der mathematischen Inhalte beobachtet werden. Dies liegt daran, dass die Schüler nicht in der Lage sind, die neuen Inhalte mit bereits erworbenem Wissen zu verknüpfen, um ein vertieftes Wissensspektrum zu entwickeln.

Diese Problematik ist jedoch nicht ausschließlich auf die Schüler zurückzuführen, sondern auf die Vorgehensweise des Lehrers im Unterricht und der Aufbereitung und Veranschaulichung der Inhalte durch den Lehrer. Die Herausforderung wächst, die individuellen Potenziale anzusprechen, zu fördern und das Interesse der Schüler zu wecken. Es werden geeignete Materialien und methodische Vorgehensweisen benötigt, die das Lernen der Schüler aktivieren und die Motivation durch Handlungsorientierung fördern.

Mathematik mit Kopf, Herz und Hand erfahrbar machen

Die beschriebene Problematik bildet die Ausgangsituation für das didaktische und methodische Handeln im Unterrichtsalltag und bildet die Grundlage für neue Unterrichtsmaterialien. Es braucht abwechslungsreichen, schüler- und praxisorientierten Unterricht, um den vielfältigen Anforderungen durch die Schüler gerecht zu werden. Dabei spielt vor allem die Methodenvielfalt eine entscheidende Rolle, da sie die Stärkung der Schülermotivation beeinflussen kann. Es sollen Lernarrangements geschaffen werden, die die Schüler motivieren, unterschiedliche Lernvoraussetzungen, Interessen und Lerntypen fördern. Das neue Unterrichtsmaterial bietet Ihnen Anregungen zur Gestaltung von Einstiegen, Erarbeitungs- und Sicherungsphasen. Diese decken alle wichtigen Lernplaninhalte der Klassen 5 bis 10 ab und werden einem kompetenzorientierten Unterricht gerecht. Bei den insgesamt 55 handlungsorientierten Aufgaben werden bewusst große Alltagsgegenstände verwendet, die das Interesse und die Motivation der Schüler fördern sollen. Mithilfe der vielfältigen Unterrichtsideen soll der Mathematikunterricht begreifbar und mit Kopf, Herz und Hand erfahrbar gemacht werden.

Abwechslungsreiche und handlungsorientierte Zugänge motivieren

Die spielerischen, abwechslungsreichen, motivierenden und handlungsorientierten Zugänge mithilfe von großen Alltagsgegenständen stehen im Vordergrund. Sie sollen die Effektivität und das nachhaltige Lernen unterstützen, indem die Art und Weise der Erarbeitung bleibende Erinnerungen schafft.
Ziel soll es sein, die Effizienz und Effektivität des Mathematikunterrichts zu unterstützen, indem Inhalte erfahrbar gemacht werden. Alltagsgegenstände im XXL-Format besitzen einen auffordernden und motivierenden Charakter, der die Aktivität der Schüler steigert. Weiterhin soll durch den Einsatz von Vielfältigen Methoden die Schülermotivation gestärkt und das Interesse für mathematische Inhalte geweckt werden.

Nicht zuletzt sollen die gewählten Methoden die Schüler in die Lage versetzen, miteinander zu kooperieren und zu kommunizieren, um gemeinsam das angestrebte fachliche Ziel zu erreichen. Die Schüler sollen die Erfahrung machen, dass das gemeinsame Problemlösen und Handeln am mathematischen Alltagsgegenstand Freude bereitet. So wird das eigenständige Lernen unterstützt. Es werden dabei die Kompetenzen selbstständiges Handeln und Denken gefördert.

Jennifer Day-Betschelt

Dazu passender Ratgeber
Dazu passendes Unterrichtsmaterial
Dazu passende Arbeitshilfe

Mehr zu Ratgeber Fachunterricht
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×