Fach/Thema/Bereich wählen
Muttertags-Geschenk basteln

Ideen zum Muttertag im sonderpädagogischen Setting

Gerade für Schüler/-innen im sonderpädagogischen Setting stellen Bastelarbeiten aus feinmotorischer, grafomotorischer oder handlungsplanerischer Sicht oft grosse Herausforderungen dar. Daher finden Sie hier einige einfache und schnelle Ideen für den Unterricht. 

Muttertags-Geschenk basteln: Ideen zum Muttertag im sonderpädagogischen Setting Einfache Bastelideen zum Muttertag © safarbi2 - stock.adobe.com

«Der Frühling ist da und das bedeutet auch, dass bald der Muttertag vor der Tür steht. Viele Kinder möchten ihren Müttern an diesem speziellen Sonntag etwas Besonderes schenken und häufig wird auch während der Schulzeit gemeinsam mit der Lehrperson etwas gebastelt. Das Überreichen eines selbst gemachten Geschenkes an die eigene Mutter stellt für viele Schülerinnen und Schüler einen besonderen Moment dar.»

Die meisten Lehrkräfte für die Grundschule haben Ende April oder Anfang Mai ein spezielles Basteln und Gestalten zum Muttertag eingeplant. Dann wird gezeichnet, gebastelt, geklebt und gemalt. Doch gerade für Schülerinnen und Schüler im sonderpädagogischen Setting stellen solche Arbeiten oft grosse Herausforderungen dar; sei es aus feinmotorischer, grafomotorischer oder handlungsplanerischer Sicht.

Der vorliegende Artikel konzentriert sich daher hauptsächlich auf Ideen für den Muttertag, welche speziell für Lernende mit besonderen Bedürfnissen geeignet sind. Dadurch lassen sie sich auch für den Inklusions-Unterricht einsetzen.

Eine Blume zum Muttertag

Die erste Geschenkidee zum Muttertag passt sehr gut für die Unterstufe und die Mittelstufe. Hierbei malen die Lernenden ihre Hand mit roter Farbe an. Möglich ist auch, dass die Lehrperson dabei behilflich ist. Danach wird der Handabdruck auf ein dickeres weisses Papier gestempelt. Hier ist zu beachten, dass gerade sensible Lernende das Gefühl von Farbe auf der Haut teilweise als befremdlich finden. Alternativ können auch die Umrisse der Hand mit einem roten Filzstift auf das Blatt gezeichnet werden und danach mit dem gleichen Filzstift ausgemalt werden.

Anschliessend wird mit grünem Filzstift ein Stängel und Blätter wie bei einer Blume unter den Handabdruck gezeichnet, sodass der Handabdruck die Blüte der Blume darstellt. Je nach individuellem Entwicklungsstand der Schülerin oder des Schülers kann mit oder ohne Unterstützung nun noch Datum, Vorname des Kindes und möglicherweise einige kurze Grussworte neben die Blume notiert werden.

Muttertagskarte selbst gemacht

Eine Muttertagskarte zu basteln kann gerade im sonderpädagogischen Setting gewisse Schwierigkeiten mit sich bringen, da viele der gängigen Ideen entweder relativ komplexe Arbeitsschritte erfordern oder zeitaufwändig sind in der Umsetzung. 

Der nachfolgende Vorschlag zur Gestaltung einer Muttertagskarte ist bewusst schlicht gehalten und kann unabhängig davon umgesetzt werden, ob die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Schere und/oder Schrift beherrschen. Auch die Anforderungen an die Fein- und Grafomotorik sind vergleichsweise niedrig. 

Gestartet wird mit einem dickeren weissen Papier im Format A5. Mit gelbem Farbstift oder Filzstift wird in die Mitte ein Kreis gemalt. Es kann sein, dass hier etwas Unterstützung durch die Lehrkraft vonnöten ist, damit tatsächlich ein runder Kreis gelingt. 

In die Mitte des gelben Kreises wird nun mit schwarzem Filzstift ein lächelndes Gesicht gemalt. Acht bis neun ungekochte Fusilli werden anschliessend um den gelben Kreis herum so aufgeklebt, dass die Strahlen der Sonne symbolisiert werden. Je nach individuellem Entwicklungsstand der Schülerin oder des Schülers kann mit oder ohne Unterstützung nun noch Datum, Vorname des Kindes und möglicherweise einige kurze Grussworte neben die Sonne notiert werden.

Gerade Lernende mit besonderem Bildungsbedarf verspüren grossen Stolz, wenn sie ihr Kunstwerk am Muttertag überreichen dürfen. Solche Erfolgsmomente abseits von Leistung und Bewertung sind gerade im sonderpädagogischen Setting von eminenter Wichtigkeit.

Chantal Daniela Horst

Dazu passendes Unterrichtsmaterial

Mehr zu Ratgeber Fachunterricht
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×