Fach/Thema/Bereich wählen
Förderpotenzial durch kreative Aktivitäten

Karneval in der inklusiven Klasse

Die bevorstehende Faschingszeit bietet eine ideale Gelegenheit, in Ihrer Klasse eine fröhliche Feier mit reichlich Förderpotenzial zu gestalten.

Förderpotenzial durch kreative Aktivitäten: Karneval in der inklusiven Klasse Inklusiver und differenzierter Faschingsspaß © Olga - stock.adobe.com

Veröffentlicht am 09.01.2024 — Durch kreative Aktivitäten können Fantasie, Selbstvertrauen sowie soziale und motorische Grundfähigkeiten Ihrer Schülerinnen und Schüler gestärkt werden. Hier sind einige Vorschläge, wie Sie diese besondere Zeit in Ihrem Unterrichtssetting erleben können:

Verkleiden leicht gemacht: Ideen für einfache und selbstgemachte Kostüme

In manchen Schulen kommen Kinder verkleidet, andere nicht. Um zu verhindern, dass sich nicht kostümierte Kinder benachteiligt oder ausgeschlossen fühlen, könnten Sie die Schülerinnen und Schüler bzw. ihre Eltern vor der gemeinsamen Feier beratend unterstützen. Zum Beispiel mit einfachen Ideen oder Schminktipps, die sich mit wenig Zubehör schnell umsetzen lassen. Einfache Anleitungen für selbstgemachte Schminkfarben sind auch eine Überlegung wert. Einige Last-Minute Kostümideen finden Sie hier:

  • Ein einfaches schwarzes Outfit kann mit einer Katzenmaske oder einem geschminkten Katzengesicht ein schnelles und alltagstaugliches Kostüm darstellen.
  • Der gruselige Klassiker: Ein altes Laken mit zwei Löchern für die Augen versehen, und schon steht das perfekte Gespenster-Outfit. Schnell und einfach aus vorhandenen Materialien zu basteln.
  • Selbstgebastelte Masken: Eine einfache Augenmaske, eine beklebte Atemschutzmaske oder eine Halbmaske aus einem halben Pappteller bieten vielfältige Möglichkeiten. Lassen Sie die Kinder kreativ werden.

Luftballontanz: Förderung der Koordination und des Teamgeists

Luftballontanz ist nicht nur ein unterhaltsames Spiel, sondern fördert auch die Koordination und den Teamgeist der Schülerinnen und Schüler. Paare von Kindern erhalten aufgeblasene Luftballons, die sie am Bauch zwischen sich einklemmen. Die Herausforderung besteht darin, zu tanzen, ohne dass der Ballon herunterfällt oder platzt. Diese Aktivität kann besonders für die Förderung von motorischen Fähigkeiten in einer inklusiven Umgebung angepasst werden.

Wer trägt welches Kostüm: Sprachförderung und soziales Miteinander

Ein weiteres kreatives Spiel, welches die sprachlichen Fähigkeiten fördert und das soziale Miteinander stärkt, ist "Wer trägt welches Kostüm". Die Schülerinnen und Schüler beschreiben nacheinander, wie ein Kostüm in ihrer Runde aussieht, ohne die Person anzuschauen. Die anderen müssen erraten, wer diese Verkleidung trägt. Diese Aktivität bietet eine spielerische Möglichkeit, die Aufmerksamkeit und die Sprachkompetenz zu verbessern. Zudem würdigt es den Aufwand der Kostümierung.

Stopptanz und Schokokusswettessen: Klassiker für Bewegung und Feinmotorik

Bewährte Klassiker wie Stopptanz und Schokokusswettessen können in einer inklusiven Klasse angepasst werden, um die Bewegung und die Feinmotorik zu fördern. Diese Spiele bringen nicht nur Spaß, sondern bieten auch eine Gelegenheit für die Schülerinnen und Schüler, ihre motorischen Fähigkeiten ohne Druck zu verbessern.

Gemeinsames Faschingsbuffet: Förderung der Gemeinschaft und Alltagskompetenzen

Nach den aktivierenden Spielen ist es Zeit für eine gemeinsame Mahlzeit. Wie das Buffet gestaltet wird, hängt von den individuellen Voraussetzungen der Lerngruppe und den räumlichen Gegebenheiten ab. In einigen Schulen bereiten die Lehrkräfte ein Buffet zu. In anderen Schulen sind am Tag der Faschingsfeier Süßigkeiten in der Pausendose ausnahmsweise willkommen. Die Organisation eines Buffets bietet nicht nur die Möglichkeit, gemeinsam zu essen, sondern fördert auch die Alltagskompetenzen der Schülerinnen und Schüler.

Sechs schnelle Party-Snacks: Motorisch anspruchsvolle und einfache Ideen

Für das Buffet können Sie verschiedene Arbeiten aufteilen, bei denen Sie alle Beteiligten einbinden können. Von motorisch anspruchsvolleren Jobs wie dem Belegen, Rollen und Schneiden von Lachsröllchen bis zu einfacheren Aufgaben wie dem Zubereiten von Pizza-Schnitten mit Tomate und Mozzarella. Hier ist Teamarbeit gefragt, und gemeinsames Kochen fördert nicht nur die motorischen, sondern auch die sozialen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Diese Aktivitäten bieten Raum für Differenzierung, je nach den individuellen Fähigkeiten der Lerngruppe.

Kochen als sprachliche Förderung: Tipps für das Kochen mit Kindern

Übrigens fördert gemeinsames Kochen nicht nur motorische Fähigkeiten, sondern auch die sprachlichen Kompetenzen beim Erst- und Zweitsprachenerwerb. Nutzen Sie die Kochzeit, um spielerisch den Wortschatz zu erweitern und die Sprachentwicklung zu unterstützen.

Deine Lehrerbüro Redaktion


Mehr zu Ratgeber Fachunterricht
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×