Fach/Thema/Bereich wählen
Neues Lehrerleitbild

Der Lehrer als Leitwolf — Leadership lässt sich lernen

Leadership ist nicht für Manager reserviert. Fachlich und pädagogisch überzeugende Lehrkräfte können viel erreichen — wenn sie über die richtigen „soft skills“ verfügen und bereit sind zu lernen.

Neues Lehrerleitbild: Der Lehrer als Leitwolf — Leadership lässt sich lernen Führungskraft Lehrer? Die notwendigen Soft Skills kann man lernen, um im Schulalltag besser zu bestehen © iStockphoto.com/Rawpixel

Führungsqualitäten — da denkt man gleich an Manager, an Abteilungsleiter, eben an hohe Tiere in der freien Wirtschaft. Aber an Lehrer, noch dazu an ganz junge Kollegen? Dabei ist der Gedanke auf den zweiten Blick gar nicht so abwegig. Lehrer brauchen Führungsqualitäten, vor allem gegenüber ihren Schülern. Und auch im Kollegium muss es schließlich den einen oder anderen geben, der in herausfordernden Situationen die Dinge in die Hand nimmt.

„Leadership“ gehört zu den sogenannten „soft skills“ — was nichts anderes bedeutet, als dass Führungsqualitäten eine wichtige Fähigkeit sind, aber nicht direkt zur fachlichen Ausbildung (oder zum Studium) gehören. Gemeint sind vor allem soziale Kompetenzen, Teamfähigkeit etwa oder das Bewusstsein über eigene Stärken und Schwächen. Im Unterricht ist jede Lehrkraft Führungskraft und hat Führungsaufgaben wie Klassenführung oder auch „Classroom Management“ und sollte deshalb über Strategien und Kompetenzen verfügen, diese Aufgaben zu bewältigen.

Neue Aufgaben durch mehr schulische Eigenständigkeit

Aber auch die zunehmende Eigenständigkeit von Schulen und das damit verbundene ständige Evaluieren und Weiterentwickeln der Qualität bringen neue Aufgabenfelder in den Berufsalltag der Lehrer. Führungskräfte haben im schulischen Kontext nicht unbedingt „Personalverantwortung“ — es sind also nicht nur Direktoren und Schulleiter, sondern auch Lehrer, die sich neben ihrer Arbeit mit den Schülern für die Qualität ihrer schulischen Arbeit engagieren. Sie übernehmen zum Beispiel die Mitgliedschaft in einer Steuergruppe, einer Projektgruppe oder eines Arbeitskreises der Schule.

Wirtschaft bietet Bildung

Diesen Aufgaben wird im Studium nur teilweise Rechnung getragen. Um gerade jungen Lehrern zu ermöglichen, ihre individuellen Fähigkeiten in diese Richtung auszubauen, gibt es mittlerweile eine Reihe von Fortbildungsmöglichkeiten. Dazu gehören besonders die Bildungswerke der Wirtschaft. Arbeitgeberverbände fordern schon seit einiger Zeit ein neues Lehrerleitbild, das sich stärker an den zusätzlichen Führungsanforderungen orientiert. Besonders hervorgetan hat sich die Stiftung der Deutschen Wirtschaft, kurz sdw, die mit ihrem Studienkolleg bereits Lehramtsstudierende mit speziellen Angeboten wie Stipendien und Seminaren fördert. „Schulgestalter von morgen“ sollen dort gefunden werden, es soll die Lust geweckt werden, „Schule als Gestaltungsraum zu erkennen und dort zu wirken“, sagt die Sprecherin des Studienkollegs, Heike Ekea Gleibs (Quelle).

Darf’s noch ein Semester mehr sein?

Aber auch die Fortbildungsstätten der Bundesländer wie die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen oder das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein bieten Lehrgänge und Sommerakademien für interessierte Lehrer. Viele Universitäten haben mittlerweile berufsbegleitende Studiengänge im Programm, etwa zu Führung und Management an Bildungseinrichtungen. Gerade für junge Lehrer lohnt es sich, an dieser Stelle noch einmal ein paar weitere Semester zu investieren – sich in diese Richtung weiterzubilden ist zukunftsorientiert und die dort erworbenen Kompetenzen sind sicherlich nicht nur für spätere Schulleiter sinnvoll. Einen Überblick zu den angebotenen Studiengängen bietet der Deutsche Bildungsserver.

Wer im schulischen Umfeld etwas bewegen möchte, braucht gute Ideen und das richtige Auftreten. Da darf man sich auch von arbeitsintensiven Fortbildungen oder sperrigen Anglizismen wie „Leadership“ und „Management“ nicht abschrecken lassen.

Kristina Kastner

Dazu passender Ratgeber
Dazu passende Arbeitshilfe

Mehr zu Ratgeber Berufseinsteiger
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×