Fach/Thema/Bereich wählen
Bundeszentrale für politische Bildung

Politische Bildung: Mehr als nur schwarze Hefte

Die Bundeszentrale für politische Bildung ist eine wahre Fundgrube für den Politik- und Geschichtsunterricht. Neben gedrucktem Informationsmaterial, wie die „schwarzen Hefte“, bietet die Online-Plattform der bpb auch multimediales.

Bundeszentrale für politische Bildung: Politische Bildung: Mehr als nur schwarze Hefte Politische Bildung kann spannend sein, wenn Jugendliche direkt und wenn möglich multimedial angesprochen werden © magele-picture - Fotolia.com

Jeder Politik- und Geschichtslehrer kennt sie, viele Schülergenerationen sind mit ihnen groß geworden: Die „Informationen zur politischen Bildung“, aufgrund ihres Erscheinungsbildes oft auch nur „schwarze Hefte“ genannt. Herausgegeben werden sie von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), jedes Heft zu einem speziellen Thema. Meist sind das historische Ereignisse, aber auch Länder oder Institutionen werden behandelt.

Die Hefte bieten detaillierte Informationen und werden gern ergänzend zu den Lehrbüchern herangezogen. Doch damit hört bei weitem das unterrichtsrelevante Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung nicht auf.

Politische Bildung: brandaktuell und multimedial

Das Angebot der bpb ist sehr breit aufgestellt und bietet für viele Themenfelder Info- und Unterrichtsmaterial in unterschiedlichen Formaten an. Die verschiedenen Rubriken auf der Website bieten dabei eine erste Orientierung. Zahlreiche Unterrubriken fächern den gesamten Themenkanon der politischen Bildung auf. Unter der Rubrik „Politik“ etwa finden sich dann sowohl Informationen zu aktuellen Ereignissen und relevanten Jahrestagen („Hintergrund aktuell“) als auch eine Zusammenfassung europäischer Pressestimmen zum Tagesgeschehen („Eurotopics“). Dossiers zu historischen, aktuellen politischen und gesellschaftsrelevanten Themen runden das Bild ab. Die angebotenen Texte stammen von Journalisten und Experten und entsprechen hohen Qualitätsstandards.

Unter der Rubrik „Lernen“ finden sich speziell Unterrichtsmaterialien zum Zeitgeschehen, aber auch zu Projekten wie beispielsweise dem Wahl-O-Mat im Unterricht. Auch filmpädagogisches Begleitmaterial zu ausgewählten nationalen und internationalen Kinofilmen („Filmhefte“) finden sich dort, ebenso wie die zum Poster aufklappbaren Arbeitsblätter „Falter“ oder die multimedialen Mappen „Entscheidung im Unterricht“.

Weitere Links zum Thema:

Übersicht und Adressen der Landeszentralen für politische Bildung.

Täglich neue Infos für Jugendliche und als Ergänzung zum Magazin bietet die Website fluter.de.

Von Kaiser bis zum Investmentbanker

Die deutsche Geschichte seit dem Kaiserreich wird unter Rubrik der „Geschichte“ mit einer umfassenden Textsammlung abgedeckt, die in ihrer Qualität im deutschsprachigen Raum unter den kostenlosen Angeboten herausragt und die sich auch vor vielen kostenpflichtigen Angeboten nicht verstecken muss. Des Weiteren sind noch die Rubriken „Nachschlagen“ und „Mediathek“ als besonders nützlich zu nennen. „Nachschlagen“ liefert neben dem Zugang zu verschiedenen Lexika (u. a. Politik-Lexika und ein Islam-Lexikon) auch den vollständigen Text des Grundgesetzes, die Geschäftsordnung des Bundestages, das Bundeswahlgesetz oder auch den Text des Zwei-plus-Vier-Vertrages von 1990.

In der „Mediathek“ werden neben Doku-Reihen wie „60x Deutschland“, die sich gut für den Einsatz im Unterricht eignen, auch aktuelle Dokumentarfilme wie „Masters of the Universe“, in dem ein ehemaliger Investmentbanker seine Sicht auf das Finanzsystem schildert, oder der Kurzspielfilm „Hotel California“ über junge Flüchtlinge in Deutschland bereitgestellt.

Im bpb-Shop gibt es neben den gedruckten Unterrichtsmaterialien unter anderem Sachbücher aus den Bereich Politik und Gesellschaft, die Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“, DVDs, Landkarten und sogar Apps. Über die Schlagwortsuche kommt man im Shop am einfachsten ans Ziel und findet in der Trefferliste in der Regel eine Vielzahl an Materialien. Oft sind wahre Schätze im Angebot verbogen, wie zum Beispiel aktuelle Bestseller, die für die politische Bildung relevant und in kleiner Auflage zum Sonderpreis erhältlich sind — perfekt geeignet für die eigene Weiterbildung, die Unterrichtsvorbereitung und Lehramtsstudenten mit kleinem Portemonnaie.  

Spezifische Angebote der Landeszentralen

Für Referendare und Berufsanfänger auf der Suche nach kostengünstiger Literatur sind auch die Landeszentralen für politische Bildung interessant. Die Landeszentralen unterstehen — anders als die bpb, die an das Innenministerium des Bundes angegliedert ist — den Bundesländern und haben oft auch regionale Schwerpunkte in ihren Publikationen. Sie befinden sich in den Landeshauptstädten und haben eigene Shops im Haus — oftmals allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten. Wer also einen Besuch plant, sollte sich vorher darüber informieren. Einige der Landeszentralen bieten die Möglichkeit, online zu bestellen oder haben zumindest eine Übersicht der verfügbaren Publikationen im Internet, sodass man sich vorab einen Überblick verschaffen kann.

Politisches Schlaglicht, nicht nur für Schüler

Speziell an Schüler richtet sich das Jugendangebot der bpb, der „fluter“. Er ist kostenlos gedruckt als Magazin oder als herunterladbares PDF erhältlich und erscheint vier Mal im Jahr zu jeweils einem übergeordneten Thema. Die Themen sind vielfältig und reichen von „Flucht“ über „Afrika“ zu „Integration“ oder „Geschlechter“, um nur einige der letzten Ausgaben zu nennen. Die Themenhefte eignen sich zum Beispiel als vertiefende Hintergrundinformation für die Referatsvorbereitungen oder eine Projektarbeit. Tatsächlich hat der „fluter“ auch viele erwachsene Fans. Ergänzend dazu existiert das Onlineangebot fluter.de, das aktuelle politische Themen jugendgerecht aufbereitet. Für jüngere Schüler bietet „Hanisauland“ ein breites redaktionelles Angebot. Hier gibt es Comics, Buch- und Filmtipps, Erklärtexte und Lernspiele.

Kristina Kastner

Dazu passender Ratgeber
Dazu passende Arbeitshilfe

Mehr zu Ratgeber Berufseinsteiger
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×