Fach/Thema/Bereich wählen
Schulstart vereinfachen

Checklisten: Damit wird der Start ins Schuljahr ein Kinderspiel

Viele Termine sind für Lehrkräfte zum Schulstart keine Seltenheit. Wer jetzt den Überblick behalten will, muss sich gut organisieren. Hier finden Sie wertvolle Tipps und Checklisten.

Schulstart vereinfachen: Checklisten: Damit wird der Start ins Schuljahr ein Kinderspiel Gut organisiert ist die halbe Miete © Tierney - stock.adobe.com

Konferenzen, Teambesprechungen, Elternanfragen, Hausmeister organisieren, Nachfragen klären – das neue Schuljahr beginnt oft sehr betriebsam und mit vielen Terminen „drumherum“. Es muss einiges kommuniziert werden, viele zusätzliche Zusammenkünfte verlangen Flexibilität und Präsenz am Nachmittag. 

Was kann ich als Lehrkraft schon vorentlasten, um hier nicht mit dem eigentlichen Kerngeschäft, nämlich Unterricht, in Stress zu geraten? Welche organisatorischen Dinge kann ich bereits vorab erledigen? Welche Materialien sind schon vorzubereiten, auch ohne die Klasse zu kennen? Mit ein wenig Selbstorganisation und ausreichend langer To-do-Liste ist der Schulbeginn ins neue Schuljahr ein Kinderspiel.

Klassenzimmer

  • Raum ausmisten und einrichten, Inhalt der Schränke sichten und sortieren, überflüssige Möbel entfernen, Ablage und Freiflächen schaffen – häufig ist alles viel zu vollgestopft und angesammelt, Ordnung machen, schafft Raum. An vielen Schulen finden sog. Rüst-Tage statt, die man zusammen mit den Kollegen nutzen sollte, um sich gut abstimmen zu können. Unter Umständen muss man sich einen Schlüssel besorgen bzw. die Zugänglichkeit während der freien Tage erfragen, um in den Ferien im Klassenzimmer etwas vorzubereiten.
  • Tischgrößen und Stuhlhöhen: Anpassen auf die Schüler/-innen nicht vergessen, diese sind in den Ferien vielleicht ein Stück größer geworden.
  • Lehrerschreibtisch einrichten, Listen vorbereiten für verschiedene Zwecke, z. B. Klassenliste, Elternliste mit Telefonnummern, Notfallkontakte, Kopiervorlage für Einsammel-Liste zum schnellen Gebrauch bereithalten; wo kann man seine Wertsachen sicher abschließen? Team-Mitglieder bedenken; Schuljahreskalender mit Teamzeiten, Konferenzen, Geburtstagen etc.
  • Beschriftung von Tischen, Stühlen, Lernablagen, Garderobe, Materialien vorbereiten und dann später mit den Schülern und Schülerinnen zusammen vornehmen.
  • Überprüfung von Kreidetafel, Whiteboard, Beamer, CD-Player etc. – ist alles funktionstüchtig oder müssen Dinge repariert werden?
  • Bestellungen von Verbrauchsmaterial erfragen: Oft gibt es eine Sammelbestellung der Schule bzw. man kann selbst in Ruhe im Internet nach günstigen Angeboten suchen.
  • Vorbereitung von Bildmaterial/ Bildkarten zu Datum, Stundenplan, Wetter, Kalender, Uhrzeit, Klassenregeln und Klassendiensten etc. 
  • Planung von Türplakat/ Türschild; evtl. Fotoaktion für die ersten Tage einplanen.
  • Überlegungen zur Einrichtung des Klassenzimmers: Runder großer Teppich, Teppichfliesen/ Sitzhocker für Tafelkreis, Yogamatten, Pflanzen, Blumen und Gießkanne, Besen/ Kehrschaufel, Geschirr, Verbandtasche, Wanduhr
  • Kleiner Beistelltisch, am besten mit Möbelrollen, für Demozwecke/ vor der Tafel

Medien und Materialien

  • Klangschale/ Glocke/ akustisches Signal für Rituale und Phasenwechsel
  • Scheren, Kleber, Unterlagen, Ablageschalen, Locher, Tacker, Stifte besorgen oder auf die Besorgungsliste für die Eltern setzen
  • Schatzkiste mit Süßigkeiten, Aufklebern, Goodies, Stempel etc.
  • Geburtstagskalender
  • CD-Sammlung, Spielesammlung
  • Stempel für Feedback/ Stempelkissen
  • Sortierkörbe, Ablageschalen usw.Unterlagen zum Kleben und Gestalten, Malunterlagen
  • Schreibhilfen, Stiftverdickung, Griffverstärkungen, Malstifte
  • Magnete und Tafelbuchstaben
  • Schaumstoff-Würfel
  • Morgenkreis-Korb mit einigen Spiel- und Lerngegenständen
  • Spiele, Bücher, CDs, Kopiervorlagen für die erste Schulwoche

Checklisten

Für viele Dinge empfiehlt sich eine bereits vorbereitete Liste, damit man schnell und unkompliziert den Überblick behalten kann und nicht erst die nötigen Informationen hektisch zusammensuchen muss.

  • Sitzplan und Stuhlkreis-Sitzordnung vorläufig festlegen
  • Namenslisten/ Einsammellisten blanko mehrfach kopieren und ins Lehrerpult
  • Elternkontakt: Wichtige Telefonnummern bereitlegen/ Notfall-Nummern
  • Team: Erreichbarkeit sicherstellen bei Krankheitsfällen/ Absprachen
  • Schülerlisten : 
    - Adresse
    - Name
    - Telefon
    - Medikamente
    - Allergien
    - Notfallblatt
    - Abholzeiten
    - Busdienst
    - Geburtstag
    - etc. 
  • Schülerakten sichten
  • Stundenplan erstellen
  • Raumverteilung abstimmen: 
    - Werken
    - Kunst
    - Sport
    - Musik
    - Rhythmik
    - Snoezelenraum
    - Differenzierungsraum
    - Wasserklangbett etc.
  • Teamkalender, Konferenzkalender, Schuljahreskalender

Kommunikation

Im Netzwerk der interdisziplinären Teamarbeit ist es oft nötig, schnelle Vereinbarungen und vor allem Terminfestlegungen zu machen.

  • Absprachen mit Hausmeistern: Was brauche ich noch/ was kann weg, welche Möbel müssen gerichtet/ ausgetauscht werden, was soll noch aufgehängt werden, welche Reparaturen sind notwendig?
  • Therapiezeiten mit den Therapeuten absprechen, Korrelation mit Unterrichtszeit berücksichtigen
  • Tagesstättenmitarbeiter: Teamzeiten, Pausenzeiten
  • Elternkontakte, Elternbrief und erster Elternabend, Begrüßung
  • Konferenzplan Schule
  • Verfahren bei Krankmeldung
  • Planung von Schullandheimaufenthalten ist oft sehr frühzeitig nötig/ Termin
  • Weiterverfolgung bzw. Wiederaufnahme bei dringlichen, schon laufenden Angelegenheiten wie z. B. Jugendamt/ Familienhilfe/ ärztliche Untersuchungen usw.
  • Absprachen über Tokensysteme, Klassenregeln, Team Pin Board, Sozialzielekatalog usw.

Viele Kleinigkeiten kann man bereits vor dem ersten Schultag erledigen und sich damit einen guten Vorsprung verschaffen, um genügend Zeit für Kontakte und Kommunikation zu haben. Andere Listenpunkte haben sicherlich keine Eile und können im Verlauf der ersten Tage und Wochen abgearbeitet werden. Wichtig für die To-Do-Listen-Bezwingung erscheint mir, sich damit Raum für die eigentliche Kernaufgabe, das Unterrichten zu schaffen. Gut vorbereitet und mit Spaß und Freude kann man dann ins neue Schuljahr starten.

Claudia Omonsky


Mehr zu Ratgeber Schulorganisation
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×