Fach/Thema/Bereich wählen

SoPäd Ratgeberartikel Unterrichtskonzepte und Methoden Filme im Unterricht

Sortieren nach:

Filme im Unterricht: Bewegte Bilder sagen mehr als Worte (© rukanoga - stock.adobe.com)

Filme machen den Unterrichtsstoff lebendig und anschaulich. Ihre Bilder beeindrucken Schüler oft mehr als Worte. Außerdem können Computeranimationen und Trickdarstellungen ihnen helfen, auch komplizierte Zusammenhänge zu verstehen.


Filme im Unterricht: So werden Schüler zu Filmemachern (© New Africa - stock.adobe.com)

Kurze Videos kann man anschauen und bearbeiten — oder gleich selbst drehen. Mit Smartphone und Tablet ist das fast ein Kinderspiel. Das Selbstproduzieren erlaubt viele Einblicke in das Medium und die Tricks von Filmemachern.  Und die Inhalte werden ganz nebenbei mitgelernt.


Filme im Unterricht: Kurzfilme – ideal für den Förderunterricht (© alien185 - stock.adobe.com)

Filme anzusehen, macht Spaß. Leider sind viele zu lang für den Förderunterricht. Mit Kurzfilmen werden die Schüler nicht überfordert, und es bleibt Zeit, Inhalte zu erfassen und Fragen zu beantworten. Besonders einprägsam sind Serienfilme mit bekannten Protagonisten und ähnlichem Aufbau.


Filme im Unterricht: Filme im DaZ-Unterricht fördern Sprachkompetenz (© Christian Schwier - stock.adobe.com)

Filme im DaZ-Unterricht fördern die Sprachkompetenz und vermitteln zusätzlich das Verständnis der noch fremden Kultur. In der Kombination von Bild und Sprache lassen sich sprachliche Inhalte viel schneller vermitteln — und anschließend besser üben.


Ergebnisse pro Seite:
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×