Fach/Thema/Bereich wählen

SoPäd Ratgeberartikel Unterrichtskonzepte und Methoden Natur als Lernort

Sortieren nach:

Natur als Lernort: Naturlernen als Outdoor-Erlebnis (© Natallia Vintsik - Fotolia.com)

Raus aus dem Klassenzimmer und hinein in die Natur — auch 2018 findet wieder ein Schulwander-Wettbewerb statt. Ziel ist es dabei, die vielfältige Flora und Fauna der Umgebung zu erkunden. Anregungen für die Gestaltung einer solchen Exkursion finden sich im Internet.


Natur als Lernort: Die Natur in die Schule holen (© Cornelia Kalkhoff - Fotolia.com)

Die Natur bietet viele Möglichkeiten, auch Lehrplanthemen in einer Art „Freiluftschule“ zu behandeln: einen Schulgarten pflegen, Bäume im Wald adoptieren oder gar Bienen züchten. Mit ein wenig Einsatz durch Lehrer und Schüler kommt so die Natur nachhaltig in die Schule.


Natur als Lernort: Die Entdeckung des eigenen Kosmos (© Claudia Omonsky)

Maria Montessori hat als Reformpädagogin viele Ideen geprägt, die noch heute aktuell sind. Ihre „Kosmische Erziehung“ zielt auf ein aktives, selbstständiges Lernen von und mit der Natur. Schüler sollen Erfahrungen sammeln, die ihnen helfen, ihren eigenen Platz in der Welt zu finden.


Natur als Lernort: Erfahrungsfeld für alle Sinne (© Pezibear/Pixabay)

Hören und sehen, aber auch Neues entdecken und die Natur erforschen können Schüler auf dem „Erfahrungsfeld der Sinne“. Hugo Kükelhaus entwickelte es in den 70er-Jahren. Seitdem fand seine Idee etliche Nachahmer, die Lehrer und Schüler in vielen Städten zu spannenden Naturerlebnissen einladen.


Ergebnisse pro Seite:
Cookies nicht aktiviert

Ihr Browser akzeptiert derzeit keine Cookies.

Wenn Sie das Lehrerbüro in vollem Umfang nutzen möchten, dann muss in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies erlaubt sein.

Was Cookies genau sind und wie Sie die Browser-Einstellungen ändern können, erfahren Sie auf dieser Seite: Cookies nicht aktiviert

×